Effektive Rasenbelüftung – der Experten-Ratgeber zum Thema „Vertikutierer“

Der Vertikutierer wird von vielen Verbrauchern auch als Rasenlüfter bezeichnet. Mit diesem Gartengerät sorgen Sie dafür, dass Ihre Rasenfläche dauerhaft wieder richtig belüftet wird. Der Vertikutierer ist in der Lage, den Rasen von Filz, Moos und Unkraut zu befreien, dadurch erhält das Gras wieder ausreichend Platz und Luft, um sich gesund entfalten zu können. Insbesondere Staunässe und schattige Plätze im Garten sorgen dafür, dass sich Filz und Moos schneller bilden können. Bei kleineren Rasenflächen lässt sich das Gras noch mithilfe eines manuellen Hand-Vertikutierers belüften. Wird das Gerät durch das Gras gezogen, dann zieht es das Moos, Filz und Unkraut mit. Bei größeren Rasenflächen ist es jedoch ratsam, einen motorisierten Vertikutierer einzusetzen. Mit diesem lassen sich viele Quadratmeter Rasenfläche innerhalb kürzester Zeit und ohne viel Kraftaufwand belüften. In der Regel reicht es aus, die Anwendung ein bis zwei Mal im Jahr durchzuführen.

Bei der Suche nach dem richtigen Vertikutierer stehen Ihnen viele unterschiedliche Modelle zur Auswahl. Dazu zählen günstige Modelle für die kleine Rasenfläche und auch besonders leistungsstarke Varianten, mit denen Sie selbst großen Flächen ohne viel Aufwand vertikutieren können. Die folgenden Ausführungen können Ihnen die Suche erleichtern, damit Sie schon bald Ihren eigenen Rasen belüften können und den dazu passenden Vertikutierer finden.

Manuelle Hand-Vertikutierer für den kleinen Garten

Manuelle Hand-Vertikutierer kommen ganze ohne Strom und Motor aus. Diese Gartengeräte lassen sich mithilfe des angebrachten Stiels mit Griff einfach über den Rasen ziehen. Um den Rasen wirksam zu belüften, ist ein Hand-Vertikutierer mit speziellen Messern ausgestattet. Diese sind ganz ähnlich wie bei einer Harke angeordnet. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass es sich bei den Messern um pendelnd gelagerte Messer handelt. Diese sind in der Lage, sich in den Boden zu graben und dort das Moos, den Filz und das Unkraut herauszuziehen. Nach der Anwendung muss der Rasen lediglich noch mit einem Rechen von dem freigelegten Unkraut befreit werden.

Hand-Vertikutierer werden wahlweise mit und ohne Räder angeboten. Die Varianten ohne Räder lassen sich wie eine handelsübliche Harke anwenden. Diese Vertikutierer müssen somit von Hand über den Boden gezogen werden. Ein Hand-Vertikutierer mit Rädern lässt sich hingegen leichter über den Rasen schieben. Die Räder sind dazu seitlich am Messerkamm angebracht. Bei manuellen Hand-Vertikutierern ist allerdings immer die eigene Muskelkraft gefragt, sodass sich diese Geräte nur für den Einsatz auf kleinen Gartenflächen mit wenigen Quadratmetern Fläche eignen.

Elektro-Vertikutierer für alle Rasenflächen

Ganz ohne Kraftanstrengung:  Elektro-Vertikutierer gleiten mühelos über Ihren Rasen
Ganz ohne Kraftanstrengung: Elektro-Vertikutierer gleiten mühelos über Ihren Rasen
Mit einem Elektro-Vertikutierer können alle Rasenflächen mühelos belüftet werden. Dazu sind diese Gartengeräte mit einem Motor ausgestattet. Dadurch zieht sich das Gerät selbst nach vorne, sodass Sie nicht viel Kraft einsetzen müssen. Die Elektro-Variante ist bereits zu günstigen Preisen für Einsteiger erhältlich. Leistungsstärkere Vertikutierer ermöglichen es Ihnen, selbst große Rasenflächen zu belüften – dazu benötigen Sie nicht viel Kraftaufwand. Zudem sind diese Geräte in der Regel leicht und handlich zu bedienen. Allerdings wird zum Betrieb eine Steckdose benötigt, sodass sich diese Vertikutierer nicht zum Belüften von Rasenflächen eignen, die weit außerhalb des nächsten Stromanschlusses liegen. Beim Betrieb müssen Sie zudem stets auf das mitgeführte Kabel achtgeben.

Benzin-Vertikutierer für abgelegene und große Rasenflächen

Kraftpakete: Benzin-Vertikutierer sind  die leistungsstarke Alternative zur  Elektro-Variante
Kraftpakete: Benzin-Vertikutierer sind die leistungsstarke Alternative zur Elektro-Variante
Benzin-Vertikutierer zählen zu den leistungsstärksten Modellen. Diese Vertikutierer können überall dort gut eingesetzt werden, wo keine Steckdose vorhanden ist. Abgelegene Rasenflächen lassen sich mit diesen Gartengeräten somit leicht belüften. Aufgrund der oftmals leistungsstärkeren Motoren eignen sich Benzin-Vertikutierer zudem auch besonders gut zum Belüften von weitläufigen Rasenflächen, die eine Fläche von über 400 Quadratmetern aufweisen. Allerdings ist das Betriebsgeräusch der Gartengeräte deutlich lauter, als es bei elektronisch betriebenen Varianten der Fall ist. Durch den Benzinbetrieb gelten diese zudem als nicht so umweltfreundlich, wie Elektro-Vertikutierer.

Die Leistung der motorisierten Vertikutierer

Die Leistung des Vertikutierers hängt insbesondere vom Motor ab. Die Motorleistung wird bei elektronischen Geräten in Watt angegeben und liegt häufig zwischen 1.100 und 1.600 Watt. Bei Benzin-Modellen wird die Leistung des Motors hingegen in Kilowatt oder PS angegeben. Ein Motor mit einer Leistung von unter drei PS ist dabei schon in der Lage, Rasenflächen von bis zu 1.000 Quadratmetern mühelos zu belüften. Möchten Sie weitläufige Rasenflächen bearbeiten, sollten Sie zudem auch auf die Größe des Tanks achten. Ist der Tank zu klein ausgewählt, dann müssen Sie das Benzin häufig nachfüllen. Wie schnell Sie mit dem Vertikutierer arbeiten können, hängt allerdings nicht nur vor der Leistung des Motors ab, sondern auch von der Schnittbreite. Die Schnittbreite liegt je nach Modell bei 30 oder 50 Zentimetern. Je breiter der Messerkamm ist, desto mehr Rasenfläche kann mit einem Arbeitsgang vertikutiert werden. Allerdings wirkt sich die Schnittbreite auch auf die Manövrierfähigkeit aus, sodass breite Varianten nicht so gut für kleinere und verwinkelte Gärten geeignet sind.

Daneben sollte sich bei einem Vertikutierer die Schnitttiefe verstellen lassen. Das ist in der Regel über ein Verstellrad in mehreren Stufen oder auch stufenlos möglich. Mit diesem wird die Neigung des Messerkamms eingestellt, sodass die Messer höher oder tiefer in den Rasen eindringen können. Schnitttiefen von bis zu drei, fünf oder mehr Millimetern sind dabei üblich. Allerdings reicht es bei gepflegten Rasenflächen meist schon aus, den Rasen mit einer Schnitttiefe von ein bis zwei Millimetern zu bearbeiten. Bei Elektro-Vertikutierern sind in der Regel nicht so tiefe Schnitttiefen wie bei Benzin-Modellen einstellbar, da der Motor bei zu viel Kraftaufwand schnell überhitzen würde.

Vertikutierer: Der Bedienkomfort

Vertikutierer sind mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, die die Bedienung erleichtern. Einige Modelle verfügen zum Beispiel über einen integrierten Fangsack, der das Moos und Unkraut wie ein Rasenmäher aufsammelt. Das erspart Ihnen nach dem Belüften des Rasens viel Arbeit, denn ohne Fangsack müssten Sie das Moos und Unkraut mit einer Harke oder einem Rechen aufsammeln. Neben dem Fangsack sorgt auch ein verstellbarer Griff für mehr Bedienkomfort. Dadurch können Personen verschiedener Größe das Gerät mühelos bedienen.

Der richtige Vertikutierer für jede Rasenfläche

Vertikutierer werden in vielen Ausführungen, passend für jede Rasenfläche angeboten. Haben Sie eine nur kleine Rasenfläche zu pflegen, dann können Sie sich für einen Strom sparenden Hand-Vertikutierer entscheiden. Möchten Sie den Rasen allerdings ohne viel Kraftaufwand belüften, dann haben Sie die Wahl zwischen dem Elektro- und Benzin-Vertikutierer. Elektrovertikutierer können Sie überall dort gut einsetzen, wo eine Steckdose vorhanden ist und Benzin-Vertikutierer können Sie hingegen ganz unabhängig von einer Stromquelle nutzen.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen