Lifestyle

Herbstregen – Affäre mit Schirm und Gummistiefeln

So regnet es sich langsam ein, und immer kürzer wird der Tag und immer seltener der Sonnenschein. (Cäsar Flaischlen)

Unverkennbar – die dritte Jahreszeit ist da! Neben den wunderschönen goldenen Farben, leckeren Äpfeln und Kürbissen bringt der Herbst aber auch viel Unbehagliches mit sich: Kälte, Sturm und vor allem Regen.

Das ungemütliche Nass ist natürlich nicht nur dazu da, um uns zu ärgern. Regen ist ein wichtiger Faktor für das Leben auf der Erde, da er dazu beiträgt, den Wasserkreislauf zu schließen. Was im Hochsommer oft als willkommene Abkühlung empfunden wird, ist zur jetzigen Jahreszeit lästig und ermüdend. Tatsächlich fühlen wir uns durch dunkle Regentage schlapper, unmotivierter oder sogar kränklich. Tatsächlich geben 35% aller Deutschen an, dass das Wetter eine Wirkung auf ihr gesundheitliches Wohlbefinden hat.

Gegen das Stimmungstief …

Ein leichter Anflug von Melancholie über den vergangenen Sommer schwingt mit jedem Regentropfen mit, egal ob es sich dabei um Sprüh- oder Platzregen handelt. Dauerregen kann da ganz schön aufs Gemüt drücken. Wenn man es denn zulässt … Was dagegen hilft? Den Feind genau kennen und das Beste draus machen:

  • Wenn der Regenschirm zum treusten Begleiter wird, könnte er zumindest schönes Wetter vorgaukeln. Der tolle Schirm von Klein und More hält einen sommerlichen Himmel im Innenteil bereit.
  • Auch sollte der Lieblingsschirm einen angemessenen Platz im Hausflur bekommen. Der witzige Schirmständer von Heine hat selbst die Form eines Schirms.
  • Unverzichtbar in der Ausstattung eines Regenüberlebenskünstlers sind selbstverständlich auch Gummistiefel und Regenjacke, die alles andere als langweilig aussehen müssen.
  • Ausgerechnet in Bayern gibt es eine Stadt namens „Regen“ – fast schon ein Antonym.
  • Halle an der Saale mit 266 Tagen und Köln mit 236 Tagen sind übrigens die Städte mit den meisten Regentagen in Deutschland. Damit stehen die beiden Städte auch europaweit auf Platz 1 und 2. Dicht gefolgt von Glasgow (Schottland) und Cork (Irland).
  • Auch wenn Hamburg nur auf Platz 11 der Ranking-List steht, mit 195 Regentagen im Jahr trotzdem noch ein ziemlich nasses Ergebnis. Doch die selbsternannte schönste Stadt der Welt will dies nicht auf sich sitzen lassen. Erst kürzlich wurden die Hamburger zu den glücklichsten Menschen Deutschlands gewählt. Bei so viel positivem Karma ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt auf ihrer Homepage Tipps für Regentage anbietet, denn „Schietwedder givt dat hier nich“.

 

Text: Anne Timm

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen