Eingeschränkt? Von wegen! – Küchenschränke schaffen Stauraum

Die Küche ist bekannt als Ort des Koch- und Backgeschehens, der Nahrungsaufnahme, aber vor allem Ort der Geselligkeit. Ob nun für die ganze Familie oder in Singlehaushalten – Die Funktionalität und der Wohlfühlcharakter stehen bei der Einrichtung einer Küche ganz hoch im Kurs. Klar strukturiert und übersichtlich geordnet wird aus Ihrer Küche ein wahres Kochparadies. Einen nicht unerheblichen Teil tragen Küchenschränke dazu bei. Welche Varianten es gibt und welche Schranktypen je nach Raum und Platz besser für Ihre Räumlichkeiten geeignet sind, das erfahren Sie hier!

Küchenschränke – Maßanfertigung oder Fertigangebot?

Bevor es zum Kauf von Schränken für die Küche kommt, sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine Maßanfertigung für Ihren Raum vorsehen oder ob ein Fertigangebot für Sie in Frage käme. Das richtet sich nach den Begebenheiten und natürlich nach Ihrem Budget. Es gibt ein großes Angebot an Schranktypen mit den unterschiedlichsten Maßen. In der Breite gibt es allerdings bei den meisten Herstellern eine Übereinstimmung. Unterschränke, Oberschränke sowie Hochschränke werden in den Standard-Breiten: 30, 40, 45, 50 und 60 cm angefertigt. Dann sind allerdings noch weitere Breiten bei den Unterschränken und Oberschränken möglich und zwar in: 80, 90, 100 und 120 cm. Bei dem einen oder anderen Hersteller gibt es auch Zwischengrößen wie 25 oder 35 cm. Allgemein sind auch Sonderanfertigungen möglich, die besonders dann in Frage kommen, wenn Ihre Küche besonders klein oder groß oder von den Standardmaßnahmen abweisend geschnitten ist.

Platzspartalente – Hängeschränke

Viel  Platz auf wenig Raum? Da helfen Hängeschränke
Viel Platz auf wenig Raum? Da helfen Hängeschränke
In Räumen, in denen wenig freier Platz zu Verfügung steht, sind Hängeschränke besonders beliebt. Der Hängeschrank, auch Oberschrank genannt, kommt meist dann zum Einsatz, wenn die Stellflächen auf dem Boden bereits vollständig belegt sind beziehungsweise Stauraum auf Augenhöhe benötigt wird. Geht es an die Anbringung eines solchen Schranks an der Wand, sollten Sie einige Dinge unbedingt beachten, damit Ihnen der Schrank nicht eines Tages entgegenkommt. Am besten arbeiten Sie mit Dübeln und stabilen Schrauben, die das Gewicht des Schrankes plus das darin zu lagernden Inhalts locker tragen können. Lassen Sie sich im Zweifelsfall im Fachhandel beraten!

An dieser Stelle wollen wir Ihnen eine kurze Step by Step-Anleitung zum Befestigen von Wandschränken geben: Markieren Sie zunächst die Punkte zur Befestigung mit einer Wasserwaage. Seien Sie sich sicher, dass sich keine wichtigen Leitungen hinter den Markierungen verbergen – dafür gibt es im Baumarkt sogenannte Metallortungsgeräte, um diese ausfindig zu machen. Dann bohren Sie die Löcher, entfernen den Staub und setzen die Dübel ein. Mit dem Hammer die Dübel fixieren und nun die Schraubhaken in die Dübel drehen. Zuletzt einfach den Schrank aufhängen. Wenn Sie mehrere Hängeschränke miteinander verbinden wollen, einfach die Schränke an den Seitenwänden mittels Schrauben verbinden.

Unterschränke– Vielseitig einsetzbar

Unterschränke  schaffen hilfreichen Stauraum
Unterschränke schaffen hilfreichen Stauraum
Unterschränke sind wirklich wahre Multitalente. Sie werden unter anderem als Ergänzung unter die Koch- oder Spülstelle eingebaut. Es gibt sie mit Schubladen, mit Auszügen, mit Dreh- oder Schiebetüren. Hier ist Platz für alles, was beim Kochen oder Spülen schnell griffbereit sein muss – Backbleche, Kochutensilien, Putzmittel, Schwämme, Geschirrtücher und so weiter… Für eine Einbauküche über Eck gibt es außerdem sogenannte Eckrondell- oder Halbrondell-Konstruktionen, die den oftmals nur schwer nutzbaren Platz in Ecken im Handumdrehen zum Stauraum für Töpfe, Pfannen und Co. machen. Entweder werden sie wie eine Schublade in einer Art Kurve herausgezogen oder sind in verschiedenen Ebenen um die eigene Achse herausdrehbar.

Rundherum perfekt – Umbauschränke

Der  maßgeschneiderte Schrank für Ihre Küchenelektronik -  Umbauschränke
Der maßgeschneiderte Schrank für Ihre Küchenelektronik - Umbauschränke
Wer auf eine einheitliche Gestaltung in der Küche großen Wert legt und/ oder zum Beispiel hässliche Kühlschrankfronten verdecken möchte, für den sind Umbauschränke genau das richtige. Dabei handelt es sich um Schränke, die teilweise oder komplett um Küchengeräte „herumgebaut“ werden können. Die Tür des jeweiligen Geräts wird bei der Komplett-Variante in der Regel fest mit der des Umbauschranks verschraubt, sodass sie sich synchron mit der Schranktür öffnen lässt. Umbauschränke sind heutzutage meist schon in Einbauküchen integriert – wenn Sie sie nachträglich in Ihre Küche einbauen wollen, sollten Sie darauf achten, diese unbedingt auf die übrigen Schränke beziehungsweise Einrichtungsgegenstände abzustimmen. Außerdem sollten Sie Ihre Geräte vor dem Schrankkauf passgenau abmessen, damit beides auch miteinander verbunden werden kann.
Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen