Kolumne

Maritime Einrichtungsideen

„I am sailing, I am sailing, home again 'cross the sea, I am sailing, stormy waters, to be near you, to be free...“ (Rod Steward)

 

Wohnen ist Erlebnis, Räume werden Abenteuer. Und weil der Sommer bereits hinter einer der nächsten Ecken lauert und wir bereits aktiv durch Urlaubskataloge und Paradieswelten surfen, holen wir heute mal das Maritime ins Haus.

 

Wasser, Wellen, Gischt, die Gezeiten, der Vollmond auf ruhenden Seen, Horizonte, die im gleißenden Rot der Abendsonne versinken. Viele Menschen fühlen die Freiheit, wenn sie sich treiben lassen, ob auf Luftmatratzen oder in Badeinseln. Sommer ist einfach Strand, Wasser, Muscheln, Algen, Sandburgen, Strandkörbe, Wasserski und Surfboot. Sommer ist nackt sein, frei sein, braun sein, glücklich sein. Und wie holen wir all diese Gefühle, diese Bilder, die wir vom Sommer und vom Wasser haben, in unsere Wohnwelten?

 

Im Garten steht vielleicht ein kleiner Pool, steht der Springbrunnen und aus Boxen plätschert Meeresrauschen, während wir in azurblauen Badehosen in einer Hängematte einen Abstecher aus unserem Alltag nehmen. Wir könnten eine Wand (was sind schon rund zwei Stunden Arbeitseinsatz!) dunkelblau, mintgrün oder türkis streichen. Wir können unsere schönsten Urlaubsbilder vom letzten Meerbesuch vergrößern und hinter Rahmen Reih an Glied setzen. Der Flur könnte als Galerie dienen! Wir schlafen vielleicht in blauer Bettwäsche, legen uns Muscheln auf die Nachttische und lesen Krimis, die am Meer spielen.

 

Wie sieht die gedeckte Tafel aus? Wunderschönes Geschirr, gern kunterbunt, aus Ton oder lasiert, als speisten wir in einem kleinen Hafenrestaurant. Angeschwemmte Hölzer als Bücherregal, dekorative Unikate, alte Obstkisten, Stehlampen aus dicken Ästen, Segeltücher – das maritime Dorado ist auch hier unerschöpflich. Und wenn wir nur für einen langen Augenblick unsere Ohren auf eine Muschel pressen, wir die Augen schließen, dann steigen sofort Bilder in uns auf und eine Welle von Hochgefühl schwappt über uns hinweg.

 

Wasserbetten lassen uns ebenfalls tief eintauchen in maritime Fantasien, Seeigel an der Wand, patinierte Holzkommoden im azurnen Shabby-Chic, Segel, Taue, Schiffsmotive, Buddelschiffchen, Schatztruhen und alte Kisten – was das Herz begehrt. Und es muss ja nicht bis Weihnachten halten – wir können ja die maritime Deko, genau wie den Oster- und Weihnachtsschmuck, mit Beginn der nächsten Jahreszeit im Keller verstauen. Hauptsache, die Wohnwelt verwandelt sich im Nu in ein Abenteuerland – und das hat eben viele Gesichter! Stress? Eben nicht, denn allein der Weg zum Ziel, der Weg der (Ver-)Wandlung ist bereits ein kleines Abenteuer!

 

Viel Freude & AHOI,
Deine Conni Köpp (Wohnexpertin)

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen