Flexiblen Helfer im Haushalt – Elektrische Kleingeräte

Elektronische Kleingeräte erleichtern das Kochen und Backen in der Küche ungemein.
Elektronische Kleingeräte erleichtern das Kochen und Backen in der Küche ungemein.
Ohne Elektrogeräte ist der moderne Haushalt nicht mehr denkbar. Stellen Sie sich doch einmal vor Sie hätten keinen Kühlschrank, keine Waschmaschine und keinen Fernseher in Ihrer Wohnung. Unvorstellbar. Nicht viel anders sieht es mit vielen anderen nützlichen Helfern aus, die als elektrische Kleingeräte in und um Ihre Küche herum zu finden sind, wo sich alles um die Zubereitung von Speisen dreht. Darunter fallen zum Beispiel Allesschneider, Brotbackautomaten, Entsafter, Eierkocher, Fritteusen, Handmixer, Küchenmaschinen, Küchenwaagen, Stabmixer, Sandwich-Maker, Toaster, Waffeleisen, Warmhalteplatten, Wasserkocher und noch vieles andere mehr.. Einige Geräte werden Sie täglich benutzen, andere hingegen eher sporadisch. Eine allgemeingültige Aussage zur Nützlichkeit oder Notwendigkeit von Kleingeräten ist schon deshalb nicht möglich, weil sich Gewohnheiten und Lebensumstände in jedem Haushalt anders darstellen. Das wird bei Ihnen nicht anders sein. Haben Sie sich zur Anschaffung eines Kleingerätes entschieden, dann haben Sie schließlich auch einen Bedarf ermittelt, der der nach einer Lösung sucht. Die nun folgenden Abschnitte erklären Ihnen die wichtigsten Varianten, die es bei Kleingeräten gibt und worauf beim Kauf zu achten ist.

Funktion ist nicht alles – auch bei Kleingeräten zählt die Optik

Der Wasserkocher ist aus keiner Küche wegzudenken.
Der Wasserkocher ist aus keiner Küche wegzudenken.
Neben der Funktionalität, Robustheit und Pflegeleichtigkeit wird das Design immer wichtiger bei der Kaufentscheidung. Das vielfältige Angebot unzähliger Hersteller ist ein Indiz dafür. Generell lässt sich feststellen, dass bei Kleingeräten wie Toastern oder Wasserkochern, die offen in der Küche stehen und ständig benutzt werden, Formgebung und Optik beim Kauf oft den Ausschlag geben, da sie als Teil der Einrichtung betrachtet werden. Doch auch bei Kleingeräten, die in der Regel im Küchenschrank aufbewahrt werden und nur gelegentlich zum Einsatz kommen, legen die Käufer inzwischen einen gesteigerten Wert auf ästhetische Aspekte, gleich ob es sich dabei um einen Entsafter, eine Fritteuse oder einen Stabmixer handelt.

Pflegestufe 0: Leichte Reinigung von Wasser- und Eierkochern

Ein fast überall anzutreffendes Kleingerät ist der Wasserkocher. Er dient der schnellen Erhitzung von Wasser für die Zubereitung von Tee oder anderen Heißgetränken. Die Funktionalität beschränkt sich aufs Ein- und (automatische) Ausschalten. Beim Kauf können Sie also nicht viel falsch machen. Die Preisspanne für Wasserkocher reicht von günstigen 15 bis 195 Euro für eine hochwertige Markendesignerausführung.

Achten Sie aber darauf, dass der Wasserkocher von innen mit Teflon oder vergleichbaren Materialien beschichtet ist, damit Kalkablagerungen verhindert und erforderlichenfalls leichter wieder entfernt werden können. Eine Hochglanzmetalloptik bei der Ummantelung sieht edel aus und bedarf auch nicht mehr Pflege als andere Farben und Materialien. Dennoch werden Sie hier häufiger mit dem Putzen beschäftigt sein, weil Wasserspritzer auf glänzendem Material eher sichtbar sind als auf anderen Oberflächen.

 

Mit Eierkochern gelingt Ihnen jedes Frühstücksei.
Mit Eierkochern gelingt Ihnen jedes Frühstücksei.
In punkto Innenleben ist die Beschichtung auch bei anderen Kleingeräten ein wichtiges Produktmerkmal. Etwa beim Eierkocher, die für eine unterschiedliche Anzahl von Eiern angeboten werden. Wenn Sie nur einen kleinen Haushalt führen, sollten Sie die Kompaktversion für drei Eier bevorzugen. Sie sparen Platz in Ihrer Küche. Noch viel wichtiger ist eine gute Beschichtung jedoch bei den Elektro-Kleingeräten, mit denen Sie Snacks oder Backspezialitäten zubereiten. Genau wie bei der Bratpfanne kann bei Sandwich-Makern, Waffeleisen oder auch Brotbackautomaten das Backgut dann nicht mehr an den Innenwänden haften bleiben. Neben der gewünschten Funktionalität sollten Sie daher stets darauf achten, dass Ihre Kleingeräte leicht zu reinigen sind.

Eigentlich bedarf es keines Hinweises, muss aber dennoch gesagt werden: In der Spülmaschine haben nur die Teile von Kleingeräten etwas verloren, bei denen der Hersteller dies ausdrücklich zulässt. Niemals jedoch darf das komplette Kleingerät in die Spülmaschine zur Reinigung gegeben werden. Das gilt nicht nur für elektrische Kleingeräte, sondern auch für Präzisionsgeräte wie mechanische oder digitale Küchenwaagen.

Vielseitig einsetzbar: Küchenmaschine und Entsafter

Das Allroundtalent in der Küche – Die Küchenmaschine
Das Allroundtalent in der Küche – Die Küchenmaschine
Die Küchenmaschine ist das klassische multifunktionale Kleingerät im Haushalt. Mit ihr wird gerührt, geknetet, gehobelt, geraspelt, püriert und – je nach Ausführung auch entsaftet oder gepresst. Wenn Sie gerne Kuchen backen, wird sie Ihnen eine unentbehrliche Hilfe sein, die in Ihrer Küche nicht fehlen sollte. Wenn Sie dagegen weniger gerne backen, auf frische Obst- und Gemüsesäfte aber nicht verzichten wollen, ist der Entsafter ein Kleingerät, welches für Sie unentbehrlich sein wird. Im Handumdrehen zaubert er Ihnen aus frischen Früchten oder Gemüse diverse Säfte aller Art. Mit Entsaftern, welche nach dem Zentrifugalprinzip arbeiten, können Sie besonders schnell und ohne viel Aufwand große Mengen Saft erzeugen. Aufwändiger ist hingegen das anschließende Reinigen, weil diese Küchenhelfer aus einer Vielzahl von Einzelteilen bestehen, das sollten Sie bedenken.

Auf Nummer sicher: Vom Umgang mit Kleingeräten

Wie bei Küchenmaschine und Entsafter sollten Sie auch beim Standmixer auf ausreichende Stand- und Rutschfestigkeit achten, denn die starken Elektromotoren dieser vielseitigen Kleingeräte vollbringen Höchstleistungen, bei denen sich Eigenschwingungen und Vibrationen nicht vermeiden lassen. Einen Sturz aus einem Meter Höhe dürften diese Kleingeräte trotz robuster Bauweise nicht unbeschadet überstehen. Von der möglichen Verletzungsgefahr, die davon ausgehen kann, ganz zu schweigen. Sicherheit im Umgang mit Kleingeräten ist nicht nur ein Thema für Sie als Benutzer, sondern auch in Bezug auf Ihre Kinder. Viele Kleingeräte sind daher oft auch mit Kindersicherungen ausgestattet. Hundertprozentig kindersicher sind elektrische Kleingeräte allerdings nur dann, wenn sie sich außerhalb der Reichweite von Kindern befinden. Das ist vor allem im Hinblick auf Geräte wie Allesschneider oder Toaster sehr wichtig, da sie in der Regel offen zugänglich sind.

Bei allen Kleingeräten sollten Sie auf technische Sicherheit achten. Neben dem GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit, kann es nicht schaden, wenn die Kleingeräte auch die Prüfung durch den TÜV bestanden haben. Sicherheit im Umgang mit elektrischen Kleingeräten ist eine Frage des sachgemäßen Umgangs als auch der Konstruktion. Da Ergonomie von den Herstellern seit je her großgeschrieben wird, ist die leichte Bedienung bei Kleingeräten für komplexere Aufgaben ein Produktmerkmal, auf das Sie besonderen Wert legen sollten, egal ob Sie sich nun eine Küchenmaschine oder eine Fritteuse anschaffen wollen. Lassen Sie sich nicht von der Vielzahl der Panels und Anzeigen blenden. Falls Sie jedes Mal die Bedienungsanleitung zur Hand nehmen müssen, um das Gerät in Betrieb zu setzen, kann von Benutzerfreundlichkeit eigentlich nicht mehr die Rede sein.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen