Haushaltswaren fürs perfekte Dinner – Der Experten-Ratgeber

Was wären Tim Mälzer, Jamie Oliver und Co. ohne Töpfe, Pfannen, Messer, Gabeln, Schneebesen und Rührschüssel? Vermutlich arbeitslos. Eine Küche kommt nun mal nicht ohne die richtigen Haushaltswaren aus, und das umfasst weit mehr, als hier schon aufgezählt wurde. Im Folgenden wollen wir Ihnen nun einen kleinen Überblick über die wichtigsten Utensilien in der Küche bieten und Ihnen dabei helfen, die richtigen Kücheninstrumente für Sie und Ihr Zuhause zu finden. Damit wird’s garantiert ein perfektes Dinner!

Nichts anbrennen lassen mit den richtigen Töpfen

Töpfe in unterschiedlichen Größen dürfen in keinem Haushalt fehlen.
Töpfe in unterschiedlichen Größen dürfen in keinem Haushalt fehlen.
Egal ob Suppe, Eintopf, Nudeln, Reis oder Soße – ohne Töpfe geht in der Küche gar nichts. Deshalb gibt es sie auch in den unterschiedlichsten Größen, damit für jedes Gericht der richtige Topf verwendet werden kann. Die meisten Modelle sind aus Aluguss, Edelstahl, Emaille oder Gusseisen, denn diese Materialien leiten die Wärme perfekt und somit können zuzubereitenden Speisen sehr schnell und ohne viel Energieverlust erwärmt werden. Bei Töpfen, die auf Induktionsherden verwendet werden, sollten Sie darauf achten, dass diese einen ferromagnetischen Boden haben, denn nur dann funktioniert das Induktionsprinzip einwandfrei. Die meisten Modelle verfügen über einen (Kasserolle) oder zwei Henkel, die meist kunststoffbeschichtet und somit nicht wärmeleitend sind, so kann man sich bei Berührung daran nicht verbrennen.

Hauchen Sie doch mal was in die Pfanne!

In der richtigen Pfanne gelingen Ihnen alles spielend.)
In der richtigen Pfanne gelingen Ihnen alles spielend.
Das Pendant zum Topf ist die Pfanne. Pfannen sind flacher als Töpfe (die Seitenränder sind selten höher als 5 cm) und verfügen nicht über Henkel, sondern über einen Stiel. Auch dieser ist aber wärmeisoliert und verhindert unangenehme Brandblasen. Die Oberfläche ist bei einer Pfanne im Verhältnis zum Volumen sehr groß, dadurch reduziert sich Flüssigkeit hier schneller als in einem Topf gleichen Volumens. Daher wird für viele Gerichte ausschließlich die Pfanne verwendet, zum Beispiel für Bratkartoffeln, Spiegeleier oder Pfannkuchen.

Pfannen sind meist aus demselben Material wie Töpfe, allerdings verfügen sie in der Regel noch zusätzlich über eine sogenannte Antihaftbeschichtung, meist aus Teflon. Für Modelle mit dieser Beschichtung gelten besondere Gebrauchshinweise: Niemals mit Metallgegenständen (Besteck) und anderen spitzen Dingen an der Teflonfläche entlangfahren, sonst ist diese schnell porös und die Pfanne nicht mehr brauchbar. Auch Pfannen gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen sowie Spezialformen zum Zubereiten von zum Beispiel Crêpes, Paella oder Fisch.

Geschirr – das gute Porzellan!

Ist das Essen erst einmal zubereitet, wird es angerichtet. Und dafür braucht man natürlich das richtige Geschirr. In der Regel versteht man unter diesem Begriff Teller in verschiedenen Ausführungen, Schüsseln, aber auch zum Beispiel Kaffetassen. Bei den Tellern haben Sie die Auswahl zwischen Suppentellern, flachen Tellern, größeren und kleineren Modellen – ganz nach Art der zubereiteten Speise. Auch Schüsseln gibt es in verschiedenen Größen, sowohl zum Beispiel für Suppen oder Eintöpfe, aber auch für Pudding und andere Desserts. Generell ist das bevorzugte Geschirr-Material Porzellan, es sind mittlerweile aber auch Modelle aus Kunststoffen im Handel erhältlich. Geschirr ist heutzutage üblicherweise im Set (auch Service genannt) erhältlich, Einzelteile können aber genauso unabhängig voneinander erworben werden.

Besteckstecksets: Stilvoll mit Messer und Gabel essen

Ein typisches Besteckset besteht aus Messer, Gabel, Löffel, manchmal zusätzlich noch aus Kuchengabel und –löffel. Die meisten Modelle sind heutzutage aus Edelstahl, seltener aus Silber, manchmal mit einem Kunststoff- oder Holzgriff; Messerklingen können auch aus Stahl gearbeitet sein. Übrigens: Prozentual gesehen ist der Anteil der Menschen, die weltweit mit Besteck essen sehr gering – weit mehr Menschen essen entweder mit Essstäbchen oder mit den Fingern.

Reinen Wein einschenken – am besten in die richtigen Gläser

In den richtigen Kannen, Wein- und Wassergläsern kredenzt, schmecken Getränke gleich noch viel besser.
In den richtigen Kannen, Wein-und Wassergläsern kredenzt, schmecken Getränke gleich noch viel besser.
Was wäre ein perfektes Dinner ohne die richtigen Getränke? Damit diese auch stilvoll konsumiert werden können, gibt es verschiedenste Gläser – vom Saft- oder Wasserglas bis zum Rotwein- und Weißweinglas. Je nach Verwendungszweck ist das verwendete Material dabei dicker oder dünner: Sekt- und Weingläser zum Beispiel sind eher aus dünnem Glas gearbeitet, daher klingen sie auch besonders schön beim Anstoßen. Das Material bei Saft- und Wassergläsern ist dagegen etwas dicker, wodurch diese robuster werden und eine längere Lebensdauer haben. Letztere sind in der Regel flach, das heißt ohne Stil und entweder rund oder (fünf- bis sechs-) eckig.

Wein- und Sektgläser sind hingegen immer rund werden von einem dünnen Stiel getragen. Wie immer bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel: Manche Wassergläser verfügen ebenfalls über einen Stiel, wodurch diese Gläser besonders edel aussehen.

Kannen können einiges

Um oben erwähnte Getränke schön kredenzen zu können, gibt es Kannen in den verschiedensten Formen und Farben: Von der klassischen Kaffee- oder Teekanne über Wein-Dekanter bis zum Keramikkrug und der Glaskaraffe. Die bevorzugten Materialien hierbei sind, wie gerade erwähnt, Glas, Keramik und Porzellan – ganz nach gewünschter Temperatur und Präsentierweise der jeweiligen Getränke. Dabei sind die beiden letztgenannten ganz besonders wärmespeichernd, daher sind gekühlte (Eistee) beziehungsweise warme Getränke (Tee, Kaffee) hier besser aufgehoben als in Glas- oder Plastikgefäßen. Für manche Getränke, beispielsweise Wein, sind Glaskannen jedoch geradezu prädestiniert – oder haben Sie schon einmal Wein in einem Porzellankrug ausgeschenkt?

Backe, backe Kuchen – Mit den richtigen Backformen gelingt auch die Sachertorte

Ob Apfel- oder Pflaumenkuchen – Mit der richtigen Backform gelingt alles spielend.
Ob Apfel- oder Pflaumenkuchen – Mit der richtigen Backform gelingt alles spielend.
Ob Marmorkuchen, Gugelhupf, Schwarwälder Kirsch, Schokomuffins oder Weihnachtsplätzchen – ohne die richtigen Backformen gelingt nichts davon. Die meisten sind dabei heutzutage aus emailliertem oder verzinktem Eisenblech, häufig mit Antihaftbeschichtung, oder aus Silikon. Der Vorteil dieser Materialien: Sie sind hitzebeständig und das Backwerk lässt sich in der Regel einfach auslösen. Achtung aber bei Modellen mit Antihaftbeschichtung! Niemals mit spitzen Gegenständen auf der Beschichtung kratzen, da diese sonst kaputt geht!

Backformen sind in unterschiedlichen Ausführungen, je nach Art des zuzubereitenden Backwerks, erhältlich. So gibt es zum Beispiel Marmorkuchen- oder Gugelhupfformen, Plätzchenausstecher, Muffins-Förmchen und einfache Rund- oder Kastenformen.

Präzise und praktisch – die Küchenwaage

Digitale Küchenwaagen messen Mehl und Co. aufs kleinste Gramm genau ab.
Digitale Küchenwaagen messen Mehl und Co. aufs kleinste Gramm genau ab.
Damit in jedem Ihrer Gerichte auch genau die richtige Menge der jeweiligen Zutaten landet, gibt es die Küchenwaage. Die meisten Küchenwaagen sind heutzutage digital, es gibt allerdings auch noch Modelle mit Zeiger.

Hier können nicht nur Butter, Mehl und Zucker abgewogen werden, sondern auch Flüssigkeiten und andere Lebensmittel. Je nachdem, wie genau die Waage ist, lassen sich selbst kleinste Gewürzmengen passgenau abmessen. Und ist die Suppe dann doch mal versalzen, liegt‘s wohl daran, dass der Koch verliebt ist! ;-)

Barzubehör (nicht) nur für Profi-Barkeeper

Nicht nur für Profi-Barkeeper ist das richtige Barzubehör unabdingbar. Dazu zählen zum Beispiel Sektkühler, Korkenzieher oder Flaschenöffner, Eiswürfelformen, Barlöffel, Cocktailshaker, Messbecher, Wein- oder Schnapsausgießer und Eiswürfelstößel. Je nach Ambitionen können Sie sich dabei mit mehr oder weniger Barzubehör eindecken. Und mit den richtigen Instrumenten zubereitet, schmecken Ihre Getränke gleich noch viel leckerer!

Küchenhelfer von Apfelschäler bis Zitruspresse

Unter diese Kategorie fallen alle Instrumente und Gerätschaften, die, je nach zubereiteten Speisen beziehungsweise Fähigkeiten des Kochs/ der Köchin mehr oder weniger unentbehrlich sind – hierzu zählen zum Beispiel

Essig- und Ölkaraffen, Salz- und Pfefferstreuer oder -mühlen, Schneebesen, Siebe, Zitronen- und Knoblauchpressen, Käsereiben, Gemüseschäler, Pfannenwender, Kochlöffel, Schöpfkellen, Geflügelscheren, Kaffeelöffel, Fischentschupper, Fleischklopfer, Teesiebe, Eierbecher, Trichter, Salatbesteck, Mörser, Wiegemesser, Nudelmaschinen, Gurkenhobel, Dosenöffner, Nussknacker… die Liste ist unendlich.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen