Lifestyle

Zeit zum Gruseln - Alles für die perfekte Halloween-Party

Happy Halloween!
Happy Halloween!

In zwei Wochen ist es wieder soweit: Halloween kratzt mit (Kunst-)blutigen Fingernägeln an unseren Türen. Dass der Ursprung des Volksbrauches in der Nacht vor Allerheiligen ein keltisches Ritual ist und nicht allein auf die USA zurückgeht, ist keine Neuigkeit. Von irischen Auswanderern in den USA praktiziert, entwickelte sich Halloween zu dem wichtigsten Volksfest neben Weihnachten und Thanks Giving.

Dazu gehört der Brauch, Kürbisse aufzustellen, welcher auf die Legende des Bösewichtes Jack Oldfield zurückgeht. Jener bekam vom Teufel eine Rübe und eine glühende Kohle, damit er durch die Dunkelheit wandern könne. Da in den USA jedoch eine Menge Kürbisse zur Verfügung standen, wurden diese statt Rüben ausgehöhlt. In diese „Jack O’Lantern“ werden Fratzen geschnitzt, um böse Geister abzuschrecken. Wer über weniger Geschick verfügt, kann sich hier die ultimative moebel.de-Schnitzvorlagen downloaden und ausdrucken.

Auch in Deutschland ist der Brauch des "trick or treat" mittlerweile am Abend des 31. Oktober nicht mehr wegzudenken. Doch Vorsicht, besser nicht mit wütenden Kindern anlegen, sonst erfährt Ihr Haus am eigenen Leib, wie weich das neue Toilettenpapier tatsächlich ist.

Halloween ist undenkbar ohne Verkleidungen. Kinder wie Erwachsene verkleiden sich als Hexen, Geister, Skelette oder Leiche. Das prädestiniert Halloween geradezu, um den Tag als Anlass für eine Party zu nutzen. In den USA ist die Halloweenparty in der Nacht vom 31. 10 zum 01. 11 obligatorisch. Für alle Anhänger der Mottoparties ist eine gruselige Feierlichkeit ein willkommener Anlass, den Zombie rauszulassen. moebel.de hat das schaurigste Essen und eiskalte Ideen für Ihre Halloween-Sause...

Kill me, thrill me! - Partytime!

Natürlich wird man die Könige der Halloweenparties in Nordamerika nicht so schnell überbieten können, das ist auch gar nicht notwendig. Die Hauptsache ist: Spaß haben!

Verwandeln Sie Ihr Zuhause in ein Spukhaus. Wie wäre es mit einem blutrünstigen Krankenhaus, einer durchgedrehten Irrenanstalt oder einem Hotel der Untoten? Auch einen bestimmten Horrorfilm als Motto zu wählen, dürfte Ihren Gästen einen Schauer über den Rücken jagen. Alfred Hitchcock und Stephen King sind noch immer der ungeschlagenen Meister des Gruselns. Zu den besten Stücken gehören:

  • Psycho
  • Die Vögel
  • Shining
  • Friedhof der Kuscheltiere
  • ES

Andere Horrofilme mit Kultcharakter, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen:

  • Der Exorzist
  • The Ring
  • High Tension
  • Tanz der Teufel
  • Insidious

Die moebel.de-Redaktion meint: Nix für schwache Nerven!

Gänsehaut-Dekoration

Für die richtige Stimmung sorgen farbige Glühbirnen, z. B. in grün, oder spezielle Flackerlampen. In Kombination mit einer Nebelmaschine das reinste Grauen! Auch die Wirkung von Schatten sollte nicht unterschätzt werden. Eine kleine Spinne auf der Lampe kann unheimlich Großes erzielen.

Passende Sounds wie Kettenrasseln, Schreie oder gruselige Musik dürfen auf keinen Fall fehlen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Halloweensounds im Handel. Für den kaltblütigen Rest sorgen Spinnenweben, Äxte, Knochen, Totenschädel, abgetrennte Gliedmaßen und eine Menge Kunstblut. Kleine Fallen oder herrenlose Köpfe im Kühlschrank versetzen Ihre Gäste in Angst und Schrecken.

Bei Partys für Kinder sollte man dann aber doch auf die Light-Variante zurückgreifen:

  • LED-Rattan-Geist mit integrierter Lichterkette
  • Gespensterleuchte für den perfekten Gruselspaß
  • Zum Erschrecken: ferngesteuerte Spinne „Tarantel“

Ein gefundenes Fressen – Gruselfood

Auch bei der kulinarischen Versorgung kann man einiges an Gedärmen rausreißen … äh sorry … natürlich meinten wir damit, „die Gäste beeindrucken“… harr harrr harrrr

Insekteneiswürfel

Für diese ekligen Eiswürfel einfach Rosinen zu dem Wasser in dem Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. Sieht aus wie Fliegen – Ihhhhh!

 

Augenpudding  

  • Vanillepudding nach Anleitung zubereiten, in eine flache Form füllen
  • Weintrauben halbieren und in Litschis aus der Dose drücken
  • Die „Augen“ in den Pudding drücken und mit Kirsch- oder Erdbeersauce garnieren

Finger-Food  

  • Stellen Sie einen Mürbeteig her und formen Sie daraus Finger
  • Die zwei Gelenkknochen sollten leicht verdickt bleiben und mit einem Messer etwas eingeritzt werden, um einen echten Finger-Look zu kreieren
  • Als Fingernagel drücken Sie vorn eine geschälte Mandel in den Teig
  • Die Fingerkekse auf dem Backblech bei 180 Grad im Backofen ca. 10-12 Minuten backen
  • Für einen blutigen Eindruck servieren Sie die Finger mit etwas roter Marmelade oder Fruchtmus

Hirn mit Würmern  

  • 1 Blumenkohl mit roter Lebensmittelfarbe für 20-30 Minuten in Salzwasser garen
  • 500 Gramm Nudeln nach Packungsanleitung kochen
  • Den Blumenkohl auf eine Platte geben und die Nudeln ringsum und auf dem Kohl verteilen
  • Das Ganze mit Ketchup dramatisch anrichten.
  • Bechamelsauce (Eiter) darübergießen und mit einem großen Küchenmesser oder Beil dekorieren

Viel Spaß beim Gruseln!


Text: Anne Timm

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(1) Kommentar schreiben
blumenkohl mit nudeln, ketchup und bechamelsoße? ich weiß ja nicht...
Miriam Kraus 16.10.2012, 16:32Uhr
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen