Kühlschränke für frische und knackige Lebensmittel

Hält Lebensmittel länger frisch - der Kühlschrank
Hält Lebensmittel länger frisch - der Kühlschrank
Sie sind unentbehrlich für die Lagerung von den meisten Nahrungsmitteln und genau deshalb gibt es eine riesen Auswahl auf dem Kühlschrank-Markt. Doch welcher Kühlschrank passt am besten zu Ihnen und Ihren Einkaufsgewohnheiten? Im moebel.de Kühlschrank-Ratgeber erklären wir Ihnen die Eigenschaften der unterschiedlichen Kühlschrank-Modelle und verraten, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Kühlschränke – verschiedene Modelle und Arten

Grundsätzlich werden normale Kühlschränke in drei Arten unterteilt: Einbaukühlschränke, freistehende Kühlschränke und Kleinkühlschränke. Diese wiederum können in unzählige weitere Klassen unterteilt werden. Beispielsweise Standgeräte wie Side-by-Side Kombinationen und Solitäre, oder kleinere Unterbaugeräte, die unterhalb der Arbeitsplatte angepasst werden. Allen Arten gemein ist, dass dem Innenraum des Gerätes auf unterschiedliche Weise Wärme entzogen wird, die dann an die Umgebung abgegeben wird.

Die sogenannten Mini-Kühlschränke stellen nur sehr wenig Platz zur Verfügung und sind dementsprechend auch für Küchen mit sehr wenig Platz oder Ein-Personen-Haushalten empfehlenswert. Für ein extravagantes Einrichtungs-Highlight können Sie einen Mini-Kühlschrank auch als eine Art Minibar im Schlafzimmer verwenden.

Einbaukühlschränke werden direkt in die Schrankwand integriert. Das Design entspricht dem der übrigen Einrichtung, somit wird die Gefahr eines Stilbruches vermieden. Der Kühlschrank ist nicht mehr als technisches Gerät zu erkennen und wird äußerlich zu einem Teil der küchenfront.

Solitäre sind das genaue Gegenteil: Sie können frei im Raum positioniert werden und sollen sogar meistens als Blickfang dienen. Häufig sind spezielle Sonderfunktionen wie zum Beispiel kleine Bildschirme für die Temperaturregelung im Inneren integriert. Wer also Wert auf einen Hightech-Blickfang aus Designerhänden und absolute Individualität legt, sollte in jedem Fall einen alleinstehenden Solitär-Kühlschrank kaufen. Er wird mit Sicherheit die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich ziehen. Ein Nachteil ist allerdings der hohe Preis des Designobjekts. Billigere freistehende Modelle sind meist standardmäßig weiß, klobig und unschön. Wem einheitliches Design und perfekte Passform wichtiger sind, sollte sich für einen Einbaukühlschrank entscheiden.

Gefrierschränke für besonders lange Haltbarkeit

Garantiert besonders lange Haltbarkeit - Der Gefrierschrank
Garantiert besonders lange Haltbarkeit - Der Gefrierschrank
Wie schon der Name sagt, werden die Lebensmittel in Gefrierschränken durch eine Temperatur von ca. -18°C eingefroren, um so besonders lange haltbar gemacht zu werden. Prinzipiell funktionieren sie wie Kühlschränke. Große Gefrierschränke lohnen sich meist nur bei Mehr-Personen-Haushalten und wenn es oft vorkommt, dass eine große Menge an Lebensmitteln für eine längere Zeit haltbar gemacht werden soll.

Praktisch und platzsparend: Kühl-Gefrier-Kombis

Zwei in Einem – Die Kühl-Gefrierkombination
Zwei in Einem – Die Kühl-Gefrierkombination
Bei sogenannten Kühl-Gefrier-Kombis werden Kühlschrank und Gefrierschrank kombiniert. Meist wird im oberen Teil des Kühlschranks ein kleines Gefrierfach integriert und im unteren befindet sich der Kühlraum für die Lebensmittel, die nicht eingefroren werden müssen. Dank dieser Kombination haben Sie in der Küche alles Nötige griffbereit und muss nicht erst noch in einen anderen Raum, um Lebensmittel aus dem Gefrierschrank zu holen.

Temperaturzonen und Sternkennzeichnung im Kühlschrank

Moderne Kühlschränke sind fast immer Mehrzonengeräte. Das heißt, dass der Schrank in mehrere Temperaturzonen gegliedert ist. Jede Zone ist an die Lagerungsbedürfnisse bestimmter Lebensmittel angepasst.

Mit ca. 8° – 10 ° Celsius ist es im obersten Fach des Kühlschrankes relativ warm. Der mittlere Bereich ist am kältesten und die in die Schranktür integrierten Fächer haben die höchste Temperatur. Da die unteren Fächer des Kühlschrankes mit einer Glasplatte bedeckt sind, ist auch dort die Temperatur etwas höher als in den mittleren Fächern. Diese unteren Fächer dienen meist zur Lagerung von Gemüse. Schnell verderbliche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und Wurst werden am besten im kältesten Bereich des Kühlschranks gelagert. Im relativ warmen Türbereich sollten nur Lebensmittel wie Butter, Eier oder Säfte gelagert werden, da diese eine etwas längere Haltbarkeit haben.

Die Kälteleistung eines Fachs wird oft durch die sogenannte Sternkennzeichnung angegeben. Dabei wird das entsprechende Fach mit einem oder mehreren Sternen markiert. Ein einzelner Stern steht dabei für -6°C, zwei Sterne stehen für -12°C und drei oder mehr Sterne stehen für -18°C oder niedriger.

Einfluss der Umgebungstemperatur - Klimaklassen

Auch die Temperatur der Umgebungsluft beeinflusst die Funktion des Kühlschrankes. Daher teilen Hersteller die Geräte in verschiedene Klimaklassen ein, die angeben in welcher Umgebungstemperatur das Gerät positioniert werden sollte. Der Klimaklasse N sind Geräte zugeordnet, die in einer Umgebungstemperatur von +16°C bis +32°C aufgestellt werden sollten. SN steht für eine Raumtemperatur zwischen +10°C und +32°C. Diese beiden Typen werden in Deutschland am häufigsten verkauft. Die Klimaklasse ST ist für eine Temperatur von +18°C bis +38°C ausgelegt und T für +18°C bis 43°C. Die Herstellerangaben bezüglich der Klimaklasse dürfen keinesfalls außer Acht gelassen werden. Das Gerät ist nur innerhalb der angegebenen Umgebungstemperatur wirklich effizient.

Die Energieeffizienzklasse eines elektronischen Gerätes gibt an, wie hoch sein durchschnittlicher Energieverbrauch ist. Die Klassen sind aufgeteilt in Kategorien von G bis A++. Die Klasse G steht dabei für den höchsten Energieverbrauch pro Jahr und A++ für den niedrigsten. Durch einen Pfeil wird angezeigt welcher Energieklasse das jeweilige Gerät zugeordnet wird. Neben der Zuordnung zu einer der Energieeffizienzklassen muss der genaue Stromverbrauch in Kilowatt pro Jahr angegeben werden. Eingeführt wurden die Label mit den Klassen von der Europäischen Union.

Wartung und Pflege von Kühlschränken

Die Voraussetzung für eine lange Lebensdauer des Gerätes und auch der darin gelagerten Lebensmittel ist gute Hygiene. Eine regelmäßige Reinigung mit einem feuchten Schwamm, oder eventuell mit antibakteriellem Essigwasser ist unverzichtbar um Schimmelbildung zu vermeiden.

Sobald sich eine dicke Eisschicht im Gefrierfach gebildet hat, muss es abgetaut und enteist werden um eine negative Beeinträchtigung der Effizienz zu verhindern.

Keinesfalls sollte die Kühlschranktür lange geöffnet sein, denn so dringt warme Luft ein und erhöht den Stromverbrauch enorm.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen