Living like...

Wohnen royal- 50 Jahre James Bond

Geschüttelte Martinis, schnelle Autos, schöne Frauen und Eleganz in jeglicher Form - James Bond rettet seit nunmehr 50 Jahren stilsicher die Welt. Seit seinem Triumph über „Dr. No“ im Jahr 1962 schoss sich der Geheimagent mittlerweile 22 Mal über die Kinoleinwände. Sean Connery hatte als erster die Lizenz zum Töten und aktuell darf Daniel Craig im Namen der britischen Regierung durch die Weltgeschichte reisen. Mit Craig veränderte sich der Filmstil deutlich und aus dem einst so eleganten Spion wurde ein Actionheld a la Hollywood, wie er im Buche steht. Einige Elemente sind jedoch bis heute konstant geblieben und diese sind es auch, welche den Bondfilmen ihren Kultstatus verleihen

Geschüttelt, nicht gerührt!

Jeder weiß wie Mr. Bond seinen Lieblingsdrink bevorzugt und jeder kann ihn bei seiner Bestellung zitieren. Echte Fans stoßen deshalb heute auch nicht mit Sekt auf den britischen Spion an, sondern stilecht mit einem gut geschüttelten Martini. Da darf das richtige Glas natürlich nicht fehlen!

Gefährlich charmant

Was wäre ein echter Bondfilm ohne ein hübsches Bondgirl und ohne leidenschaftliche Liebesszenen? Der Geheimagent kann nämlich nicht nur gut schießen und Martinis trinken, auch im Umgang mit Frauen könnte er Lizenzen verteilen. Um in den eigenen 4 Wänden filmreife Romantik zu erzeugen, ist ein klassisch eleganter Kamin eine gute Alternative.

Mit der Lizenz zum Töten

Das ist mal eine Lizenz, die sich sehen lassen kann! Und von wem bekommt man so eine? Natürlich von der Queen höchstpersönlich. Im Auftrag der britischen Regierung jagt Bond mächtige Gegner, die ähnlich stilsicher auftreten, wie der Filmheld selbst. Nicht nur einmal wurde die Kultszene parodiert, in der sich „Dr. No“ mit seiner weißen Katze auf dem Arm in einem schwarzen Ledersessel zu James Bond dreht und diesen herablassend anlächelt. Für jeden, der sich einmal wie ein wahrer Filmbösewicht fühlen möchte, ist also so ein Sessel ein absolutes Muss!

Another Way to Die

Die Musik macht den Film! Jeder Bondfilm trägt seinen eigenen Titelsong und sorgt somit zusätzlich für einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert. Aktuell hat die britische Sängerin Adele die Ehre und sorgt mit „Skyfall“ für den gleichnamigen Film, der im November bei uns in die Kinos kommt für Gänsehaut. Neben diesem haben wir für Dich noch zwei weitere Titellieder herausgesucht, die ihrem jeweiligen Bondfilm den letzten Schliff gegeben haben:

  1. Adele- Skyfall (James Bond- Skyfall)
  2. James Bond Theme (James Bond jagt Dr. No)
  3. Shirley Bassey- Goldfinger (James Bond- Goldfinger)

Am besten klingen diese Lieder natürlich auf Schallplatte. Den geeigneten Spieler dafür gibt’s hier!

 

Text: Julia Ostrowski

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(2) Kommentar schreiben
hello
asha gupta 04.09.2014, 12:09Uhr
Bin mal gespannt wieviel Bond-Filme es noch geben wird. Ich mochte übrigens am liebsten Sean Connery und Pierce Brosnan. Daniel Craig ist irgendwie so garnicht mein Typ.
Johanna Siebler 11.10.2012, 14:11Uhr
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen