Kolumne

Spontanes Frühstück zu zweit – Teil 2 der Hilfe zur Selbsthilfe in 60 Minuten

Noch 60 Minuten bis … zum unerwarteten Frühstück

Wer glaubt, dass das erste Date schon die schwierigste Hürde auf der Zielgeraden zur Partnerschaft ist, der könnte Recht behalten. Siehe Teil 1 - 60 Minuten bis zum spontanen Date. Doch wer Nachfolgendes unterschätzt, könnte dumm aus der (Bett-)Wäsche schauen. Denn fast so bedeutend wie die erste gemeinsame Nacht ist der gemeinsame Morgen. Mit einem liebevoll vorbereiteten Frühstück suggerierst Du Freude an der Fürsorge des Gegenübers, was herausragende Eigenschaften in einer Partnerschaft sind.

Doch was, wenn das Frühstück überraschend stattfindet? Wenn Du nun nicht optimal vorbereitet bist? Keine Panik! Auch ein ungeplantes Frühstück muss nicht bei hartem Brot mit den letzten ausgekratzten Marmeladenresten - von denen Du inständig hoffst, dass Euer Morgenmahl nicht in einer Lebensmittelvergiftung endet - vonstatten gehen.

Der frühe Vogel

Wichtigste Regel: Sei darauf vorbereitet, dass Du nicht vorbereitet bist! Es gibt ein paar Basics, die man immer daheim haben sollte. Dazu gehören besonders lang haltbare Lebensmittel wie Tiefkühlbrötchen, Milch, Honig, Orangen und teilweise auch Eier. Eindruck schindest Du mit einem Brotbackautomaten. Im Idealfall hast Du auch immer eine Fertigmischung im Küchenschrank. Wenn möglich, die Mischung schon am Abend in den Automaten geben und ihn auf die gewünschte Zeit vorprogrammieren. Manche Brotsorten müssen auch nicht so lange backen, dann reicht es auch noch, den Automaten am Morgen anzuschalten.

Ebenso wichtig: die Art der Präsentation. Wer seinen Gast das Brötchen mit einem verrosteten Messer aufschneiden und den Kaffee aus einer abgeplatzten Tasse trinken lässt, braucht sich über die urplötzlich „nicht-vergebene-Telefonnummer“ nicht zu wundern. Sexy Geschirr und Küchenhelfer sind also schon die halbe Miete. Das Auge isst schließlich mit.

Der Blick

Morgens bereits auszusehen wie die Camouflage-getunten Hollywoodstars ist nicht nur ein Ding der Unmöglichkeit, es ist auch unglaubwürdig. Deswegen: nicht übertreiben, auf Make-Up verzichten, besser einen möglichst gepflegten Eindruck machen. Auf die Schnelle sorgt ein Glätteisen für glänzendes Haar und kühles Wasser für frischen, ausgeschlafenen Teint.

Das Hinhalten

Im Idealfall schickst Du Deinen Übernachtungsgast zunächst unter die wohlverdiente Dusche. Mit einem Wellness-Duschkopf, z. B. einer Regendusche, und einem Duschradio verschaffst Du Dir so viel Zeit, dass Du in weniger als 60 Minuten ein leckeres Frühstück zaubern kannst. Um den knurrenden Magen schon mal etwas Ablenkung zu geben, servierst Du Deinem Gast eine leckere Kaffeespezialität. Mit einem Set hast Du Kaffeebereiter und Milchaufschäumer schnell griffbereit.

Das Anrichten

Auch mit wenigen Lebensmitteln im Haus kannst Du jetzt auftrumpfen. Auf einer Etagere sehen Marmelade, Butter und Obst gleich viel besser aus und auch das Backwerk macht in einem netten Brotkorb eine gute Figur.

Eine Saftpresse im Haus zu haben, kann nie verkehrt sein – Gerne kann der frische Orangensaft auch mit etwas Sekt aufgefüllt werden – was prickelt, macht wach ….

Für ganz gemütliche Morgenstündler beginnt der Tag am liebsten mit einem Frühstück im Bett. Damit nix danebengeht: Ein Bett-Tablett mit weicher Unterlage liegt flexibel und bequem auf dem Schoß. Zudem kann das Tablett auch als Laptop-Unterlage genutzt werden. Hoffentlich nicht, um nach einem guten Frühstückscafé zu googeln …

 

Text: Anne Timm

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen