Do it yourself

Vive La Decoration – Mit Urlaubsmitbringseln die Wohnung verschönern

Insofern Du nicht zu denjenigen Menschen gehörst, deren einziges Urlaubsmitbringsel ein Sonnenbrand ist, werden Deine Koffer bei der Abreise wohl auch deutlich schwerer sein, als in der Woche davor. Der Grund: Auch die Daheimgebliebenen sollen was davon haben und man selbst möchte so lange wie möglich von dem Urlaub zehren und sich sehnsuchtsvoll daran erinnern. Doch wohin mit den stundenlang gesammelten Muscheln, mit den Steinen aus dem atemberaubenden Gebirge und dem fast weißen Sand?

Na was wohl - die Wohnung verschönern! Was wir brauchen: Gewissheit, dass wir uns nicht strafbar machen (Ausfuhrbestimmungen des Urlaubslandes beachten!) Zeit, Klebstoff und ganz viel Phantasie. Let’s do it yourself!.

Mauschelei mit Muscheln, Sand und Steinen

Maritimer Bilderrahmen

  • Einen einfachen Holzbilderrahmen mit Bastelkleber bestreichen, mit der Klebeseite nach unten in mitgebrachten Sand drücken. Antrocknen lassen. Mit einem Pinsel den überschüssigen Sand entfernen.
  • Gesammelte Muscheln ebenso mit Kleber bestreichen und mit der gewünschten Seite auf den Bilderrahmen drücken, trocknen lassen und die schönsten Urlaubsfotos darin unterbringen. Im Übrigen ist das auch ein ganz tolles Geschenk.
  • Ähnlich können auch langweilige Spiegel aufgepeppt werden, indem man sie mit gesammelten Steinen verschönert. Auch einfache Windlichter können mit Muscheln beklebt werden. Dein Gartentisch strahlt so gleich in einem ganz anderen Licht!

Mit Muscheln kann man auch mediterrane Girlanden und Vorhänge basteln, dazu einfach ein kleines Loch in jede Muschel bohren und auffädeln. Kommt toll im Bad! Wer es einfacher mag, füllt Muscheln und Sand abwechselnd in Hohe Glasvasen oder Schalen. Noch eine Lichterkette dazwischen. Voila! Schneller geht keine Dekoration.

Delicioso! Landestypische Spezialitäten

„Unglaublich, aber dieses Olivenöl aus Griechenland ist einfach das aromatischste!“ oder „Wie soll ich einen Tag ohne den leckeren Apfeltee aus Istanbul überstehen?!“ Ihnen kommen diese Sätze bekannt vor? Dann bringen Sie wohl eher verzehrbare Urlaubserinnerungen oder Geschenke mit in die Heimat. Das ist auch sehr gut so – wie sonst sind wir zu unserer heißgeliebten Kartoffel gekommen? Auch die Italiener sähen ohne Ihre Pizza, die ursprünglich aus Griechenland kommt, ziemlich infelice aus.

Das Auge isst mit: Olivenöl, Gewürze und Pflanzen

Mit mitgebrachtem Olivenöl kann man noch mehr machen, als es nur zu verzehren. Insbesondere wenn man vorhat, es zu verschenken, kommt die flüssige Delikatesse besonders gut zur Geltung, wenn man es zusammen mit Rosmarinzweig, Chillischoten und Knoblauch in spezielle Karaffen füllt. Optisch und geschmacklich ein Hochgenuss.

Mehr Würze ins Leben bringt man mit exotischen Gewürzen, Pasten und Saucen aus fernen Ländern. Auch diese können in schönen Gewürzgläsern, Apothekerfläschchen und Co. in Szene gesetzt werden.

Pflanzenliebhaber brauchen ein besonderes Händchen, wenn Sie neue Mitbewohner aus Mallorca und Co. mitbringen möchten. Wenn Samen, Stecklinge oder bewurzelte Pflanzen den Transport überleben sollen, sind mineralische oder synthetische Pflanzensubstrate wichtig. Auch ein faltbarer Pflanzenkübel ist sehr praktisch. Zurück in der Heimat sollten die Pflanzen auf Schimmelbefall untersucht werden. Ist alles ok, dann vorsichtig mit der Pflege bzw. Aufzucht. Besser zunächst in Quarantäne halten. .

Des einen Freud ist des anderen Leid – Do’s and Dont’s der Urlaubsmitbringsel

Mehr Qual als Freude bereitest Du mit sämtlichen I LOVE …-Artikeln. Auch Kühlschrankmagneten in Länderform und Stofftiere landen eh meist im Keller. Wenn die Beschenkten Dich sehr gern haben, holen sie dergleichen eventuell raus, sobald Du Deinen Besuch ankündigst. Verschenke also lieber nicht zu oft Figuren aus Thailand – sonst droht Kontaktabbruch.

Bringe nur etwas mit, wenn Du wirklich willst und verschenke nur, was Du selbst auch gern hättest. So kommt es wenigstens von Herzen. Und zwinge bitte niemanden zum stundenlangen Fotos angucken. Es sind schließlich Deine Erinnerungen. Deine Opfer werden sich sonst fühlen wie im Ewigland: Zäh wie Kaugummi.

Text: Anne Timm

 

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(1) Kommentar schreiben
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen