X-Mas & the City

Wohnprobleme in jedem Alter

Als ich gestern nach dem Plätzchen-Plausch noch mit Grete zusammensaß, unterhielten wird uns über das Thema Wohnen im Alter. Moritz hatte zu Nikolaus ein Hörspiel bekommen, das er natürlich gleich anhören wollte. So konnten wir uns in Ruhe unterhalten. Grete erzählte mir - sie sei jetzt auch nicht mehr die Jüngste -, dass sie sich ab und an Gedanken über ihre zukünftige Wohnsituation macht. Gerade wenn man in älteren Jahren alleine wohnt, kann es irgendwann zu Schwierigkeiten kommen. Das Alter bringt oftmals spezifische Bedürfnisse mit sich, denen entgegen gekommen werden muss.

Nach einiger Recherche habe ich heute wirklich praktische Tipps gefunden, die das Wohnen im Alter erleichten und die ich gerne mit Euch teilen möchte. Sicher kennen einige von Euch ähnliche Probleme – gerade in der heutigen Zeit, in der nicht mehr die ganze Familie unter einem Dach lebt, wird dieses Thema früher oder später relevant.

Wohnen im Alter – Am liebsten in den eigenen vier Wänden

Auch im Alter möchten viele ältere Leute – so auch Oma Grete – am liebsten so lange wie möglich im bekannten Zuhause wohnen bleiben. Damit dies möglich ist, müssen Wohnung und Einrichtung perfekt auf die Bedürfnisse seiner Bewohner und deren Alter abgestimmt sein. Ein wichtiges Thema ist dabei das barrierefreie Wohnen, das auch nicht immer eine Frage des Altes sein muss. Laut einer Umfrage des Onlineportals Immonet sind gerade einmal ein Prozent der Immobilien in Deutschland seniorengerecht. Der altersgerechte Umbau einer Wohnung ist oft mit vielen Kosten verbunden. Glücklicherweise gibt es jedoch Förderungsprogramme, die dank günstiger Konditionen eine finanzielle Bewältigung der Umbauten oder den Kauf einer passenden Wohnung ermöglichen. Auch einzelne Bundesländer, darunter auch Hamburg, bieten Unterstützung in Form von Darlehensprogrammen, Fördergeldern oder Zuschüssen an. Die Internetseite barrierefrei.de bietet zu diesem Thema eine Übersicht nach Bundesländern.

Mit dem Älterwerden ergeben sich oft neue Hürden im Alltag, und Dinge, die zuvor selbstverständlich waren, werden zur täglichen Herausforderung. Besonders der Rücken bereitet vielen älteren Menschen Probleme, das Bücken und Strecken fällt oft schwer. Steckdosen sollten daher beispielsweise so hoch wie möglich angebracht werden. Bei größeren Umbauten, beispielsweise schwellenfreie Durchgänge zwischen den Zimmern oder dem Montieren von Halterungen im Badezimmer, sollte ein Fachbetrieb beauftragt werden. Nur so können den oftmals hohen Sicherheitsansprüchen genüge getan werden, insbesondere wenn dein Rollstuhl durch die Wohnung bewegt werden muss. Häufig muss auch die Einrichtung an die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst werden. Oft kann man aber auch schon mit kleinen Hilfsmitteln eine Wohnung seniorengerechter machen: Rutschfeste Bodenbeläge für das Bad, tiefer gehängte Wandschränke oder ein Treppenlift können den Alltag im Alter schon sehr erleichtern. Ist ein altersgerechter Umbau aus finanziellen oder sonstigen Gründen nicht möglich, können auch altersgerechte Wohnungen bezogen werden. Das Onlineportal Immonet bietet beispielsweise die gezielte Suche nach Seniorenwohnungen an oder informiert über Zuschüsse und Handwerksfachbetriebe, die auf den altersgerechten Umbau spezialisiert sind.

Grete war erst einmal ein wenig beruhigt und ich habe ihr versprochen, wenn es soweit sein sollte, gemeinsam mit meinem Freund Alex nach einer Lösung zu suchen.

Ich habe ein ganz tolles Rezept für ein Lebkuchenhaus entdeckt – das werde ich jetzt zusammen mit Moritz gleich einmal ausprobieren!

Paulas Frage an euch: Habt ihr noch Tipps zum altersgerechten Ausbau?

Folge mir hier auf moebel.de, Facebook oder auf Pinterest. Du hast Fragen, Anmerkungen oder Kritik? Oder möchtest Du meinen Blog täglich per Mail zugeschickt bekommen? Dann schreib mir eine Mail an paula@moebel.de. Ich freue mich auf eure Nachrichten!

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen