Rückenschonendes Sitzen auf dem Bürostuhl

Die meisten von uns sitzen stundenlang im Büro an ihrem Schreibtisch, und das oft in einer ungesunden Haltung. Kein Wunder, dass Rückenschmerzen der häufigste Grund für Krankheitsausfälle sind. Vermeiden lässt sich dies, indem man sich mehr bewegt. Einen wichtigen Beitrag zu unserer Rückengesundheit leisten aber auch die Bürostühle. Doch wie finden Sie den richtigen Stuhl für sich und worauf sollten Sie beim Kauf achten? Lesen Sie hier die Informationen, die wir zu diesem Thema für Sie zusammengestellt haben.

Verschiedene Bürostuhl-Typen

Zu den Bürostühlen zählen die klassischen Schreibtischstühle, aber auch Chefsessel, Drehstühle und Designstühle, sowie Konferenz- und Besucherstühle. Je nach Einsatzgebiet unterscheiden sie sich in Form, Größe und Ausstattung (Armlehnen, Rollen und so weiter). Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Varianten nun genauer vor.

Für Kurz- und Sitzenbleiber: Besucherstühle und Konferenzstühle

Auf gepolsterten Konferenzstühlen lässt sich auch ein langer Besprechungsmarathon gut aushalten.
Auf gepolsterten Konferenzstühlen lässt sich auch ein langer Besprechungsmarathon gut aushalten.
Man kennt ihn aus den Wartebereichen verschiedener Firmen, Ämter und Arztpraxen: den Besucherstuhl. Je nach Einsatzort kann dieser Bürostuhl entweder gepolstert oder ohne Polsterung sein.

Eine Variante des Besucherstuhls ist der Konferenzstuhl. Er ist fast immer gepolstert, damit der Seminarteilnehmer oder Mitarbeiter bei der Besprechung auch für längere Zeit bequem sitzt. Seine Aufmerksamkeit soll nicht potenziellen Rückenschmerzen sondern uneingeschränkt dem Vortragenden gelten. Beliebte Konferenzstühle sind Freischwinger: Ihr federnder Metallrahmen schwingt und macht jede Bewegung mit, die hohe Sitzlehne bietet zudem einen angenehmen Sitzkomfort.

Der Drehstuhl auf Rollen – ein Klassiker im Büro

Der klassische Drehstuhl ist aus den meisten Büros nicht mehr wegzudenken.
Der klassische Drehstuhl ist aus den meisten Büros nicht mehr wegzudenken.
Anders als Besucherstuhl und Konferenzstuhl ist ein Schreibtischstuhl nicht vierbeinig und starr, sondern verfügt über ein fünfarmiges Fußkreuz, das die Stabilität des Stuhls auch bei einer Bewegung sichert. Fast alle Bürostühle für die Nutzung am Schreibtisch haben Rollen. Damit kann man sich rasch zwischen Schreibtisch und Büroregal oder Drucker hin- und herbewegen, ohne aufstehen zu müssen.

Hochwertige Drehstühle unterscheiden sich weniger im Aussehen als vielmehr in der Auswahl des Materials und seiner Verarbeitung sowie in der Ausstattung. Wer den ganzen Tag lang auf seinem Schreibtischstuhl sitzt, wird rasch den Komfort einer stufenlosen Sitzhöhenverstellung und einer ergonomischen Rückenlehne mit Lendenwirbelstütze zu schätzen wissen. Die Hersteller entwickeln daher stetig immer neue Techniken, damit wir rückenschonend und ergonomisch sitzen können. Dazu gehören zum Beispiel Stühle mit geteilten Sitzflächen, bewegliche Rückenpads und sogar verstellbare Kopfstützen.

Bürostühle der Luxusklasse: der Chefsessel

Feinste Materialien und hochwertige Verarbeitung zeichnen Chefsessel der Luxusklasse aus.
Feinste Materialien und hochwertige Verarbeitung zeichnen Chefsessel der Luxusklasse aus.
Eine besondere Kategorie ist der Chefsessel. Er symbolisiert Autorität und Macht und hebt sich deshalb deutlich von den anderen Bürostühlen ab. Wer diesen Eindruck vermitteln möchte, ohne viel Geld auszugeben, findet auch preiswerte Ausführungen des Chefsessels um die 100 Euro. Doch dafür müssen Sie deutliche Einschränkungen in der Qualität des Materials und in der Ausstattung dieses Bürostuhlshinnehmen. So handelt es sich zum Beispiel beim Bezugsmaterial in der Regel um ein preiswerteres Leder oder um einen weniger strapazierfähigen Stoff, die nicht so lange halten. Die Sessel lassen sich zwar in der Höhe verstellen, bieten ansonsten aber keine Ausstattung.

Ganz anders hingegen die Topklasse unter den Bürostühlen: die dicken, schweren Lederchefsessel. Feinstes Rindnappaleder, Top-Design, unvergleichlicher Sitzkomfort und eine hochwertige Verarbeitung machen das Sitzen auf ihnen zum Vergnügen. Die teuersten Modelle in dieser Preisklasse kosten gut und gerne mehrere Hundert bis mehrere Tausend Euro.

Zubehör für Bürostühle

Bodenschutzmatten verhindern schwarze Streifen und Co. auf dem Büroboden.
Bodenschutzmatten verhindern schwarze Streifen und Co. auf dem Büroboden.
Bürostühle sind meist mit Rollen ausgestattet, damit man sich auf ihnen einfacher bewegen kann. Spezielle Bodengleiter oder Bodenschutzmattenverhindern dabei, dass empfindliche Fußböden Streifen bekommen oder schlimmeren Schaden nehmen. Diese umweltfreundlichen Matten sind meist aus PVC und ausgesprochen dünn. Daher eignen sie sich auch für die Benutzung auf einer Bodenfläche mit integrierter Fußbodenheizung. Damit sie dort aber nicht verrutschen, sollten sie mit Noppen oder einer Haftschicht ausgestattet sein.

Sollte Ihr Bürostuhl etwas in die Jahre gekommen sein und die Rollen nicht mehr ganz so reibungslos funktionieren, können Sie diese ganz einfach austauschen – der Fachhandel bietet ein breites Sortiment an Einzel-Rollen und ganzen Rollen-Sets. Beachten Sie aber bei der Auswahl Größe, Material und Durchmesser der bisher verwendeten Rollen, damit die Ersatz-Exemplare genauso gut passen.

Als Zubehör für Bürostühle sind häufig auch Armlehnen erhältlich. Wer sich beim Kauf von einem Stuhl fürs Arbeitszimmer für eine Variante ohne Armlehnen entschieden hat, der hat bei vielen Modellen die Möglichkeit zur Nachrüstung. Am besten Sie erkundigen sich bereits im Vorfeld, ob bei Ihrem neuen Bürostuhl eine solche Möglichkeit vorgesehen ist.

Welcher Bürostuhl ist der richtige?

Je länger der Mitarbeiter, Patient oder Besucher auf einem Stuhl Platz nehmen soll, desto bequemer muss der Stuhl sein. Für Wartebereiche an Bahnhöfen, aber auch für Wartezimmer in Arztpraxen, in denen man nur kurze Zeit auf dem Besucherstuhl Platz nehmen muss, eignen sich am besten pflegeleichte und platzsparende Modelle aus Kunststoff oder Holz.

Im Behandlungszimmer oder im Besprechungsraum, also überall dort, wo man sich länger aufhält, benötigt man eine komfortablere Variante des Bürostuhls. In Kanzleien und Agenturen erwartet den Besucher manchmal auch eine komplette Sitzecke mit Couch und komfortablen Sesseln. Dies ist aber nicht so, weil der Kunden hier stundenlang sitzen muss, bevor er seinen Termin wahrnehmen kann – Wartebereiche dienen hier auch als Statussymbol und Repräsentationsbereich.

Welcher Stuhl für Sie der richtige ist, hängt also von mehreren Kriterien ab. Wie lange sitzen Sie pro Tag auf Ihrem Bürostuhl? Soll er besonders rückenschonend sein? Und: Übernimmt er auch repräsentative Aufgaben? Von diesen Punkten sollten Sie Ihre Kaufentscheidung abhängig machen.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen