Türen für jeden Zweck: Farben, Formen und das richtige Design

Der  erste Eindruck zählt: Haustüren sollten deshalb auch optisch  glänzen
Der erste Eindruck zählt: Haustüren sollten deshalb auch optisch glänzen
Türen sind eine sehr nützliche Erfindung; nicht umsonst sind sie aus Häusern und Wohnungen in ganz verschiedenen Kulturkreisen schon seit Hunderten von Jahren nicht mehr wegzudenken. Als Haustür sorgen sie für den Schutz vor unerwünschten Besuchern, im Innenbereich sind Türen zum Trennen von Räumen gleichzeitig praktisch und dekorativ. Sie schützen unter anderem vor Schall, Geruch und Kälte, spezielle Modelle können zum Beispiel auch als Brandschutztüren oder für andere Zwecke eingesetzt werden.

Alles in allem prägen Türen dank einer unüberschaubaren Vielzahl von Formen, Farben und Designelementen den Charakter Ihrer eigenen vier Wände. Zudem gibt es eine ganze Reihe verschiedener Bauformen und Bewegungsarten – hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Modelle sowie über zusätzliche Bauteile wie Türschlösser oder Beschläge.

Wohnkomfort steigern mit schönen Innentüren

Türen sind eines der am meisten beanspruchten Bauelemente in jeder Wohnung. Sie werden häufig geöffnet und geschlossen, über schwer öffnende oder nicht richtig schließende Türen werden Sie sich immer wieder ärgern. Deshalb lohnt es sich, beim Kauf von Türen ein wenig Zeit und Geld zu investieren und ein ausreichend stabiles sowie zur übrigen Einrichtung passendes Material auszusuchen.

Neben der Funktion als Raumtrenner haben Türen im Innenbereich eine ganze Reihe weiterer Aufgaben. Ungewollte Gerüche verbreiten sich dank einer geschlossenen Tür nicht aus der Küche in den Wohnbereich, Wärme zieht nicht aus dem Wohnzimmer in den Flur und auch gegen Schall isolieren hochwertige Türen sehr zuverlässig.

Allerdings sind Türen im Innenbereich Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung nicht nur praktisch. Durch die Wahl einer schönen Tür haben Sie zudem die Chance, das Erscheinungsbild Ihrer eigenen vier Wände zu verschönern. Insgesamt gibt es eine große Bandbreite verschiedener Zimmertüren, die zum Beispiel aus Holz, Kunststoff oder aus speziellem Glas hergestellt werden. Eine Kombination verschiedener Materialien ist ebenfalls möglich, beispielsweise Glaselemente in einer Holztür.

Das Aussehen ist natürlich nicht das einzige Unterscheidungsmerkmal – die Preise für verschiedene Türmodelle unterscheiden sich ebenfalls sehr stark. Beim Kauf einer neuen Tür sollten Sie jedoch nicht ausschließlich darauf Wert legen, dass Sie möglichst wenig Geld ausgeben. Wenn sich ein Tür-Schnäppchen schon nach kurzer Zeit verzieht, muss schon bald eine neue Tür her; es lohnt sich also nicht, am falschen Ende zu sparen.

Verschiedene Bauformen von Türen

Besonders weit verbreitet ist die so genannte Anschlagtür. Dieses klassische Modell besteht aus dem beweglichen Türblatt, das mit Hilfe von Scharnieren am Türrahmen, der Zarge, befestigt wird. Diese Bauform hat verschiedene Vorteile. So können Sie das Türblatt mit Farbe ganz leicht so gestalten, wie Sie es wünschen. Zudem können Sie Dekorations-Elemente aufkleben oder aufhängen, während das Einsetzen eines neuen Türblatts aufgrund der genormten Größen in der Regel kein Problem darstellt. In manchen Räumen ist jedoch das Türblatt bei geöffneter Tür ein wenig störend; hier haben Sie die Möglichkeit, auf eine andere Variante auszuweichen.

Platzsparende  Falttüren eignen sich hervorragend für Wohnräume
Platzsparende Falttüren eignen sich hervorragend für Wohnräume
Eine dieser Varianten ist die Falttür. Sie besteht nicht nur aus einem einzigen Türblatt, sondern aus mehreren Türflügeln. Eine geschlossene Falttür ist eine gerade Fläche, beim Öffnen falten sich die Türblatter allerdings platzsparend zusammen. Auf diese Weise ist sie in vielen Räumen eine gute Wahl, wenn das Türblatt nicht im Weg sein soll; das Anbringen von Dekoration an solch einem Modell ist hingegen nicht ganz so leicht.

Schiebetüren können ebenfalls eine interessante Alternative sein. Sie fahren in einem Stück zur Seite, je nach baulichen Gegebenheiten bleiben sie dann vor der Wand oder in einer dafür vorgesehenen Vorrichtung in der Wand, einer so genannten Mauertasche. In der Regel sind Schiebetüren relativ massiv gebaut und somit vergleichsweise schwer; mit den entsprechenden Schienen lassen sie sich jedoch trotzdem sehr leicht öffnen und schließen. Da Schiebetüren kaum Platz beanspruchen, sind sie vor allem für enge Flure oder kleine Räume geeignet. Als Ausgangstüren sind Schiebetüren jedoch nicht zugelassen, weil sie bei Gefahr den Fluchtweg blockieren.

Abmessungen und verschiedene Baumaterialien von Türen

Haustüren  aus Kunststoff sind pflegeleicht und optische Hingucker
Haustüren aus Kunststoff sind pflegeleicht und optische Hingucker
Wie groß und vor allem breit Türen sind, ist vom Standort und der Aufgabe der jeweiligen Tür abhängig. Als normale Breite einer Tür im Innenbereich gelten 86 Zentimeter. Für den Durchgang zu einem Abstellraum oder die Tür zum Gäste-WC sind ein wenig schmalere Modelle oft sinnvoll, hier gibt es Türblätter, die 61 oder 73,5 Zentimeter breit sind. Haustüren sind hingegen oft 98,5 oder sogar 111 Zentimeter breit. Bei der Höhe haben Sie gemäß DIN die Wahl zwischen 198,5 und 211 Zentimetern.

Diese genormten Maße für Türblätter von herkömmlichen Anschlagtüren sind sinnvoll, da Hersteller auf diese Weise nicht jede Tür einzeln fertigen müssen und somit die Preise senken können. Natürlich können Sie in den eigenen vier Wänden auch Türen mit anderen Maßen einbauen. Dafür muss jedoch in der Regel ein Handwerker sowohl die Türzarge als auch das Türblatt im genauen Maß anfertigen, die Kosten dafür liegen deutlich über den Preisen für genormte Modelle.

Bei den Materialien haben Sie selbst bei den genormten Größen eine riesige Auswahl. Diese reicht von Massivholztüren, zum Beispiel aus Eiche, Fichte oder Birke, über Stahltüren bis hin zu Glas in ganz verschiedenen Varianten. Bei Glastüren können Sie davon ausgehen, dass sowohl für den Innenbereich als auch für Haustüren nur spezielles Sicherheitsglas angeboten wird. Sie müssen also keine Bedenken davor haben, dass Kinder oder Haustiere das Glas leicht zerschlagen können. Und für den Fall, dass doch einmal eine Scheibe springt, entstehen keine scharfkantigen Splitter, an denen man sich leicht verletzen könnte.

Beschläge und Türschlösser zusätzlich kaufen

Schutzbeschläge  sollten dazu dienen, die Tür leicht öffnen und schließen zu  können
Schutzbeschläge sollten dazu dienen, die Tür leicht öffnen und schließen zu können
Beim Kauf einer neuen Tür suchen Sie sich in der Regel nur das Türblatt aus. Während Falt- oder Schiebetüren oft schon mit einem Schließmechanismus geliefert werden, benötigt man zusätzlich zum Türblatt die passenden Beschläge, also Türgriff und -schloss. Dabei ist die Auswahl ebenfalls riesengroß, Sie müssen sich also zwischen verschiedenen Materialien und vor allem unzähligen Formen entscheiden.

In der Regel werden der Türdrücker, also der Griff, und das dazu passende Schloss zusammen angeboten. Für Türen im Innenbereich ist dabei vor allem wichtig, ob sich die Türbeschläge harmonisch in das gesamte Wohnambiente einfügen. Bei Haustüren hingegen sollten Sie zugleich darauf achten, dass das Türschloss gut schließt und das Haus oder die Wohnung gut vor unerwünschten Gästen geschützt ist.
Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen