Kolumne

Cool down, lieber Raum!

Nicht allein die Tage sind wie unfreiwillige Saunagänge. Auch nachts wollen die Grade kaum fallen und erhitzen Körper und Gemüt. Wir stellen uns volle Wasserflaschen ans Bett und legen uns kühle Lappen auf die Stirn. Und längst verbannen wir Negligee oder Schlafanzug. Und weil wir nackt schlafen, klappts auch plötzlich wieder mit dem Partner?! Es zieht uns, wenn See und Pool gerade zu weit weg, ins Innere. Wir ziehen die Gardinen zu und reißen gleichzeitig die Fenster auf. Und nachts nehmen wir mit halbem Ohr das Surren einer Mücke in Kauf.

 

Es ist heiß, aber beschweren trauen wir uns nicht, haben wir doch so lang drauf gewartet, auf Miniröcke, braune Beine ohne Kunstsonne, Sommersprossen auf der Nase und Strandbaden mit den Kleinsten. Wie halten wir nun aber unsere Bude kühl? Ich laufe abends gern durch dunkle Räume, lasse die Luft von draußen rein, von irgendwo scheint immer noch ein Lichtlein in die Zimmer. Mir gefällt das sehr, und dabei geht es nicht ums Stromsparen, was ich aber gern in Kauf nehme! Ich blase das Planschbecken meiner Kinder auf und stelle es auf den Balkon, um morgens nach dem Aufwachen eine kleine Runde Kneipp-Wandern im kühlen Nass zu zelebrieren. Ich dusche auch wieder kalt, trinke gern mehr Eis-Tee und trockne die Wäsche auf der Loggia. Ich lege meine Auto-Cocktails vor der Fahrt ins Eisfach und mixe überhaupt daheim gern frozen joghurts. Und hätte ich den Garten vor dem Haus, dann würde er den Schlauch von mir zu spüren kriegen. Ich wäre wie ein Kind von einst, das Limbo unterm Wasserstrahl tanzt, das mit den Freundinnen Wasserspiele exerziert und die Sonnenschirme bunt bemalt – und einfach nur glücklich ist! Ausgelassen! Fröhlich! Frei! Aber selbst das schaffen die Großen ja heute kaum noch, laden sie sich eher eine Ventilator-App herunter. Und hätte ich einen ausbaufähigen Keller, schimmelten dort weder Umzugskartons noch sonstiges Sperrgut vor sich hin – ich würde einen richtig coolen medialen Raum schaffen mit Großleinwand und kleiner Bar für meine Gäste, gemütlichen Ledersofas....kühl & cool!

 

Cool down, lieber Raum – auch wenn es in wenigen Monaten schon wieder heißt: Wann springt die Heizung endlich an?

 

Einen tollen Sommer wünsche ich – und starte selbst mal kurz in den Süden! Und ich weiß die Klimaanlage im Hotelzimmer bestimmt zu schätzen – bis ich die erste Erkältung davontrage! ...Nein, es wird nicht gemeckert!

 

Deine Conni Köpp (wohnkosmetik)

 

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen