Kolumne

Wellness-Spezial Teil 2: Pfleg dich schön!

Die Tage werden immer kürzer und nicht nur die Temperaturen nähern sich dem Nullpunkt, auch unsere Stimmung befindet sich auf einem absoluten Tiefpunkt. Nieselregen, Nebelschwaden und dunkle Tage legen sich auf unser Gemüt. Zeit für eine Auszeit! Und wie klappt das am besten? Genau! „Wellness und Entspannung“ lautet das Stichwort. Mit den richtigen Tipps und Tricks verraten wir Ihnen, wie Sie so richtig ausspannen können, Stress und Hektik in den Hintergrund geraten lassen und endlich mal wieder was Gutes für sich selbst tun. Wir sagen dem Herbstblues den Kampf an!

Jetzt wird’s heiß – ab in die Sauna

Draußen kalt und frostig – drinnen heiß und wohlig. Ob im nahegelegen Schwimmbad, im Fitnessstudio oder Zuhause, wer die Möglichkeit eine Sauna aufzusuchen hat, sollte sie auch nutzen. Denn regelmäßig durchgeführt soll Saunabaden nicht nur das Immunsystem stärken und somit Erkältungskrankheiten vorbeugen, sondern hilft auch Körper und Geist zu entspannen. Es gibt viele verschiedene Sauna-Arten, die für eine unterschiedliche und individuelle Entspannung sorgen:

  • In der klassischen finnischen Sauna wird Ihnen mit einer Temperatur von ca. 90°C und einer Luftfeuchtigkeit von durchschnittlich 10 % ordentlich eingeheizt. Sie wirkt entschlackend, härtet gleichzeitig ab und wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. 
  • Wer es nicht ganz so heiß mag und bereits bei geringeren Temperaturen ins Schwitzen kommt, könnte es mal mit der Klangsauna oder der Biosauna versuchen. Erstere legt den Schwerpunkt auf verschiedene Schwingungen und im zweiten Fall führt das Zusammenspiel von Licht und Wärme zur verdienten Entspannung. Bei einer Temperatur von 50 – 65 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 40 % setzt man sich einem eher milden Klima aus.
  • Als weitere Alternative bietet sich das Dampfbad an. Mit ca. 50°C hat es eine verhältnismäßig geringe Temperatur, weist dafür aber eine Luftfeuchtigkeit von 80 – 100 % auf..

Saunieren ist nicht nur für Ihr Inneres eine tolle Sache, auch Ihr Äußeres profitiert durch das Schwitzen. Da sich die Poren durch die Wärme öffnen, ist die Haut sehr aufnahmefähig für verschiedene Pflegeprodukte. Und auch Ihre Haare freuen sich über die Wärme und nehmen eine zusätzliche Pflege gerne entgegen. Besonders wirkungsvoll ist es, wenn Sie vor einem Saunagang eine Kurpackung auftragen und dann die Haare mit einem Handtuch umwickeln. Aber Achtung! Durch das Schwitzen, verliert der Körper sehr viel Flüssigkeit und Sie sollten zwischen den einzelnen Saunagängen und auch nach dem Saunabesuch diesen Verlust in Form von Getränken wieder ausgleichen. Hierzu eignen sich am besten Fruchtschorlen oder einfach Mineralwasser.

Baden à la Kleopatra

Wer in den eigenen vier Wänden über eine Badewanne verfügt, kann sein Wellness-Programm auch Zuhause durchführen. Um nach einem stressigen und anstrengenden Tag so richtig abschalten zu können, bietet sich ein entspannendes Vollbad geradezu an. Damit Sie sich bestmöglich erholen können, sollte aber auch das ganze Drumherum stimmen. Neben einer angenehmen Wassertemperatur, könnten ein wohltuender Badezusatz, aromatische Duftkerzen und die richtige Musik zur Entspannung beitragen. Wer das Vollbad nicht nur für das innere Gleichgewicht nutzen, sondern genauso seinem Äußeren etwas Gutes tun möchte, kann statt zu einem Badezusatz aus der Drogerie auch zu anderen Mittelchen greifen: Gerade zu der kalten Jahreszeit benötigt unsere Haut viel Feuchtigkeit und freut sich ab und an über ein Bad mit Milch und etwas Honig. Klingt verrückt? Ist aber so! Das enthaltene Milchfett wirkt rückfettend und hautberuhigend. Die Milchsäure wirkt konservierend und schützt so die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen. Der Honig enthält zusätzliche Vitamine (A und E) und sorgt für einen angenehmen Duft. Einfach ein bis zwei Liter Milch erwärmen und ein bis zwei Löffel Honig dazugeben – fertig ist das Schönheitsbad!

Immer locker bleiben mit Massagen

Massagen haben einiges zu bieten: Gut für die Seele und das Wohlbefinden, straffend für Haut und Körper und vor allem absolut entspannend! Durch die Ausschüttung des Glückshormons Oxytocin, sorgen Massagen dafür, dass Ihre Stimmung im Nu aufgehellt wird und Sie nicht einmal mehr wissen, wie man Stress buchstabiert. Die Streicheleinheiten regen zudem den Stoffwechsel an und schützen die Haut vor dem Austrocknen – genau das Richtige für die langen, kalten Herbsttage! Ob Relaxsessel, Nacken- oder Reflexzonenmassagegerät oder gleich eine Wellnessdusche - die richtigen Hilfsmittel helfen Ihnen locker zu bleiben.

Aktiv gegen den Herbstblues

Auch Sport und Bewegung können von dem Herbsttief befreien und sich positiv auf unsere seelische und körperliche Verfassung auswirken. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Spaziergang an der frischen Luft? Das Tageslicht ist ganz wichtig für Körper und Geist. Die Bildung von Endorphinen und Serotonin hellen unsere Stimmung auf und durch den zugeführten Sauerstoff sagen wir dem Winterschlafmodus den Kampf an und kommen wieder voll in die Gänge! Positiver Nebeneffekt: Unsere Haut wird super durchblutet und bedankt sich bei uns mit einer frischen, gesunden Gesichtsfarbe. Aber auch Zuhause kann man für Bewegung sorgen. Entspannung und sportliche Betätigung lässt sich mit Yoga und der richtigen Yogamatte vereinen, Kraftübungen mit einer Kraftstation oder auch ein Spaziergang Zuhause mit einem Laufband.

Natürlich schön mit selbstgemachten Masken

  • Sahne-Haar-Kur (speziell für strapaziertes und sprödes Haar) Zutaten: ½ TL Weizenkeimöl, 2 EL Sahne und 1 TL Zitronensaft. Alle drei Zutaten in einer Schale gut vermischen. Diese auf das feuchte, gewaschene Haar auftragen, einmassieren und zur Verstärkung der Wirkung, mit Folie abdecken. Ca. 10-15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser auswaschen.  
  • Gesichtspackung mit Hafer und Milch (speziell zur Reinigung und Glättung der Haut) Zutaten: 2 EL Haferflocken, 4 EL Frischmilch, 1 TL Honig. Kochen Sie die Haferflocken mit der Milch und dem Honig bei kleiner Hitze zu einem Schleim auf. Abkühlen lassen und die Masse auf das Gesicht auftrage. Ca. 15-20 Minuten einziehen und wirken lassen.

Text: Corinna Piecuch

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(1) Kommentar schreiben
richtig cool! so spar ich mir das geld für teure kuren und spülungen aus der drogerie. milch und so hat schließlich jeder zuhause. :D
Miriam Kraus 16.11.2012, 12:48Uhr
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen