Lifestyle

Feng-Shui für Ihr Bad!

Das Bad, früher tatsächlich einmal „Nasszelle“ genannt, ist einerseits der Raum für Reinigung und Loslassen. Andererseits wird es immer mehr zu einem Ort für Wellness und Entspannung: Wir baden bei Kerzenschein und Musik, schaffen eine Aromadusche an oder bauen in die entsprechend großzügigen Räume eine eigene Sauna ein.

Schaffe Behaglichkeit und Privatsphäre

Das Bad ist bestenfalls ein separater Raum mit einer abschließbaren Tür und wird nicht in das Schlafzimmer integriert. Viel Licht sorgt für Lebendigkeit und Harmonie. Optimal ist natürlich ein eigenes Fenster, aber auch mit sanfter, indirekter Beleuchtung schaffst Du eine Wohlfühlatmosphäre. Platziere die Toilette möglichst nicht genau gegenüber der Tür, denn sonst ist der erste Blick beim Betreten des Badezimmers immer direkt auf das WC gerichtet – schon rein optisch kein schönes Entrée. Die Badewanne positionierst Du am besten so, dass Du vom Kopfende aus die Tür im Blick hast und zudem einen angenehmen Ausblick in den Raum oder sogar aus dem Fenster genießen kannst. Mit Grünpflanzen, gegebenenfalls auch künstlichen, belebst Du Deine kleine „Wellnessoase“.

Achte auf Stauraum und Funktionalität

Im Badezimmer musst Du viel unterbringen. Ob Handtücher, Kosmetikartikel oder Toilettenpapier – bemühe Dich darum, alle diese Utensilien in Schubladen oder hinter den geschlossenen Türen von Badezimmermöbeln zu verstauen. Alles, was Du tagtäglich brauchst, hast Du am besten in greifbarer Nähe: Das große Bade- oder Duschhandtuch neben der Wanne bzw. der Dusche, Gästehandtücher dekorativ arrangiert direkt beim Waschbecken, Kleenex-Tücher in der Nähe des Spiegels.

Setze dem vielen Wasser energetisch etwas entgegen

Im Feng Shui gelten Bad und WC als energetisch ungünstig, denn durch Waschbecken, Toilette, Dusche und Badewanne haben sie zahlreiche Öffnungen nach außen, über die Energie abfließt. Als Ausgleich arbeitest Du in der Gestaltung am besten mit Naturtönen wie Beige, Creme oder einem hellen Sandton. Auch Terra Cotta und Gelb sind dazu geeignet, die Energie im Raum zu stabilisieren.

Sorge für eine harmonische Atmosphäre mit Farb- und Materialwahl

Farben, die im Bad möglichst nicht zum Einsatz kommen sollten, sind Orange, Rosé und Rot. Sie werden im Feng Shui vorrangig dem Element Feuer zugeordnet und vertragen sich nicht besonders gut mit dem Wasser, welches ein Bad zwangsläufig dominiert. Wenn Du dagegen auf Grüntöne setzt, belebst Du den Raum und gibst ihm Frische und Harmonie: Handtücher und Accessoires wie Seifenspender oder WC-Garnitur wirken in einem frischen Grün sehr stylish und geben Dir Schwung für den Tag. Auch schöne Düfte – ob in Form von Kerzen oder Raumsprays – sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Achte dabei auf natürliche Essenzen und verzichte möglichst auf chemisch hergestellte Duftstoffe.



Text: Katrin Täubig

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen