Kolumne

Das Bad von heute: Ein Wellnessbereich

Warum wird ein Bad so oft vernachlässigt? Weil man nur auf die Schnelle duscht, sich ruck zuck abschminkt, nur schnell sein tägliches Geschäft verrichtet? Brauchen wir denn auf die Schnelle keine Atmosphäre? Wie klein oder groß dieser Raum auch ist – er gibt viel her! Und der Fantasie sollten auch hier keine Grenzen gesetzt sein. Das denken sich auch viele Gastronomie- und Hotelbetriebe, die uns nicht selten staunen lassen und ein „Wow“-Gefühl in uns hervorrufen. Warum sind wir nicht auch so mutig wie die? Ich denke mich zurück durch mein Leben, mache eine kleine Zeitreise:

 

Früher standen in Bädern noch Bidets, in denen wir Kinder uns die Füße wuschen oder die noch dampfenden Sportsocken vorwuschen. Heute erinnert ein modernes Bad kaum noch an ein konventionelles Zimmer von anno dato, ein Zimmer zum reinen Zweck der Hygiene. Die Schüsseln schwingen frei, oft abgetrennt hinter eingezogenen Mauern. Immer öfter ist die Wanne von der Dusche getrennt. Aus Duschen plätschert es heute Tropenregen. Alles ist schön eben gebaut, damit wir auch im Alter noch kraftvoll „einsteigen“ können. Die Wände sind kaum noch weiß – sie wurden mit Mosaiksteinchen beklebt oder komplett gefliest. Unter der Decke hängt ein Kronleuchter und an den Wänden hängen eingerahmte Motivbilder. Der Spiegel spendet indirektes, sanftes Licht und schmeichelt selbst der schlimmsten Pickelhaut. Musik ertönt über eingebaute Lautsprecher unter der Decke und die Handtücher passen farblich zusammen, sind in der Regel dezent (z. B. erdfarben) und orientieren sich, falls vorhanden, an der Fliesenbordüre. Der WC-Deckel knallt nicht mehr mit Tempo 180 auf die Brille - so bleibt das Trommelfell verschont. Die Dusche ist eher Kabine oder bekommt durch wechselnde Duschvorhänge unterschiedlicher Couleur des Öfteren ein neues Gesicht. Um den Rand herum stehen edle Flakons, in die vielleicht günstige Discounter-Öle abgefüllt wurden. Auf dem Waschtisch besticht das Optische: Edle Flacons und Designerlotions, ein Lämpchen, eine stilvolle Seifenschale.

 

Das Bad der Moderne ist ein Wellnesstempel – der kalte, langweilige, von überflüssigem Nippes erschwerte und verstopfte Raum war gestern! Heute ist es ein Salon, in dem man sich am gerne länger aufhält, weil Wellnessrituale einfach ihre Zeit einfordern! Ein Bad ist immer für uns da, zu jeder Tages- und Nachtzeit, für alle Bedürfnisse – gib ihm etwas zurück und gestalte diesen Raum!

 

Wer sich nicht zu einem warmen Wannenbad oder gar zu einem romantischen Tête-à-Tête zu zweit hinreißen lässt, der genießt dann eben mal die Doppel-Tropendusche. Fazit: Das Bad ist ein Erlebnisraum! Hier darf man mutig sein und sich austoben. Lust auf eine Fototapete, die auch Feuchtigkeit trotzt? Wie viele Handtücher hast Du? Passen alle zusammen? Wie sieht der Badvorleger aus? Unterschränke sind praktisch – um Praktisches (Nützliches, nicht Optisches) zu verstecken. Wie viel Deko verträgt Dein Bad? Steht bei Dir der Wäschekorb herum? Schaffe ein „WOW!“-Erlebnis mit vielen tollen Effekten. Am besten beginnst Du mit einem neuen Wandanstrich. Keine Angst vor dunklen Farben – das Bad ist ja kein Wohnzimmer! Wie viel Wand könntest Du „verspiegeln“ lassen?

 

Glücklich schätzt sich jetzt wohl der, der sein Bad komplett neu gestalten kann. Vielleicht mit freistehender Wanne auf schönen Füßen? Mit einer Ein-Mann-Sauna im Raum? Mit einem schönen Stuhl und hohen Palmen, die ausnahmsweise mal künstlich sein dürfen? Mosaiksteinchen dicht an dicht gesetzt, Fliesen, Beton, Stucco Veneziano oder pures Mauerwerk? Und wenn schon Schrank, dann vielleicht ein Spiegel- oder Eckschrank?

 

Nach diesen Zeilen gönne ich mir genüsslich ein Bad. Vielleicht knipse ich das Licht auch aus. Wäre ich verliebt, ließe ich Schwimmkerzen aufs Wasser fallen.

 

Viel Freude bei der Gestaltung Deines Feucht-Salons – hier auf moebel.de findest Du dafür die besten Ideen!

 

Deine Conni Köpp (Wohnexpertin)

Nach Schlagworten suchen
Newsletter bestellen

Deine Vorteile

  • Regelmäßige Information zu neuen Angeboten, Shoppartnern und Services
  • Exklusive Aktionen und aktuelle Gewinnspiele
  • Immer "Up to Date" durch Trend-Tipps und praktische Ratgeber
Kommentare(0) Kommentar schreiben
Noch gibt es keinen Kommentar zu diesem Artikel. Sei der Erste und lasse die anderen User wissen, was Du hierzu zu sagen hast.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen