Diese Möbelkombis schaffen ein wohnliches Ambiente: Badmöbel-Sets

Mit  einem Badmöbel-Set schaffen Sie aufeinander abgestimmten Stauraum im  Bad
Mit einem Badmöbel-Set schaffen Sie aufeinander abgestimmten Stauraum im Bad
Dem ein oder anderen mag es reichen, ein bis zwei einzelne Schränkchen oder ähnliches als Stauraum in seinem Badezimmer unterzubringen. Der nächste hingegen hat vielleicht mehrere Dinge zu verstauen und benötigt daher eine bessere Lösung. Wer kein Fan von zusammengewürfelten Einrichtungsstilen ist, sollte über den Kauf eines Badmöbel-Sets nachdenken. Darunter versteht man ein Set an unterschiedlichen, optisch aufeinander abgestimmten Badmöbel-Elementen, die den nötigen Stauraum in Ihrem Badezimmer bereitstellen und gleichzeitig ein harmonisches Ambiente schaffen. Je nach Geschmack stehen im Handel verschiedenste Farbkombinationen und Materialen wie Holz, Glas und Chrom zur Verfügung. Auch bezüglich der Größe der Badmöbel-Sets gibt es unterschiedliche Varianten, so sollte sowohl für ein geräumiges Bad als auch für ein kleines Bad das passende Badmöbel-Set zu finden sein. Besonders wichtig ist bei Badmöbel-Sets ist eine gute Qualität: Feuchtigkeit ist im Badezimmer in Form von Wasserdampf allgegenwärtig und greift Ihre Möbel auf Dauer an. Da die Möbel im Badezimmer also ständig schwankenden klimatischen Bedingungen ausgesetzt sind, sollten die Materialien hochwertig und gut verarbeitet sein.

Gut zusammengestellt: Badmöbel-Sets bestehen aus verschiedenen Schrankelementen

Ein Badmöbel-Set zeichnet sich durch seine hohe Funktionalität aus. Dadurch, dass es aus verschiedenen Schrankelementen besteht, wird einem im Badezimmer ein großer Stauraum geboten. Zudem machen die edlen Designs der modernen Badmöbel-Sets wirklich einiges her – eine schicke Alternative zu den zusammengewürfelten einzelnen Möbelstücken, die sich in vielen Bädern befinden! Ein Badmöbel-Set wird in der Regel um den Bereich des Waschbeckens herum installiert. Dabei besteht es meist aus vier bis fünf Komponenten – das sind in der Regel ein Hochschrank, ein Waschbecken-Unterschrank, ein Spiegelschrank, ein Wandschrank und ein bis zwei Hängeschränke oder wahlweise ein kleines Regalelement.

Gut verspiegelt: der Spiegelschrank

Ein Spiegelschrank ist fast immer Teil eines Badmöbel-Sets und wird in der Regel auf Kopfhöhe über dem Waschbecken angebracht. Seine Türen sind meist komplett mit Spiegeln besetzt – somit schlägt man beim Kauf eines Spiegelschrankes gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Stauraum plus Spiegel in einem, besser geht´s kaum! Die Form und die Größe von Spiegelschränken sind dabei variabel. Am gängigsten ist wohl der klassische quadratische Zweitürer mit integrierten Regalböden, aber auch für größeren Platzbedarf gibt es die passenden Spiegelschrankmodelle, wahlweise zum Beispiel mit zusätzlichen kleinen Regalfächern an der rechten und/ oder linken Schrankseite des Spiegelschrankes. Hier finden Kosmetikartikel, Seife, Rasierer oder Parfum bequem Platz! Ein weiterer Vorteil ist die meist bei Spiegelschränken vorhandene Beleuchtung – das gibt gutes Licht beim Schminken und Stylen.

Gut aufgehängt: der Hängeschrank

Hängeschränke sind  besonders effektiv in kleinen Räumen
Hängeschränke sind besonders effektiv in kleinen Räumen
Auch Hängeschränke sind oft Teil von Badmöbel-Sets. Ein Hängeschrank wird direkt an der Wand angebracht und bietet so zusätzlichen Stauraum im Badezimmer. Besonders in kleinen Räumen haben sich Hängeschränke bewährt, da so keine Stellfläche auf dem Boden verschwendet wird. Erhältlich sind Hängeschränke in unterschiedlichen Größen, abhängig natürlich von der Gesamtgröße des ganzen Badmöbel-Sets. Dabei gilt: Je größer der Hängeschrank, desto mehr Stauraum für Kosmetikartikel und Co.

Stauraumwunder: der Hochschrank

Ein ebenfalls standardmäßig gelieferter Badmöbel-Set-Bestandteil ist der Hochschrank. Hochschränke werden auf dem Fußboden platziert. Sie sind zwar schmal gebaut, bieten aber durch ihre Höhe viel Platz. Achtung! Der Schrank sollte aber nicht zu hoch sein, sonst erreichen Sie eventuell höher gelegene Fächer nur noch mit Hilfe einer Trittleiter!

An die Wand gebracht: der Wandschrank

Der  Wandschrank als großer Stauraum-Helfer
Der Wandschrank als großer Stauraum-Helfer
Ein Wandschrank ist ein weiterer gern gesehener Bestandteil von Badmöbel-Sets. Er ist etwas größer als der klassische Hängeschrank und wird nicht auf Kopfhöhe, sondern eher knapp über dem Boden angebracht. Wie beim Verwandten, dem Hängeschrank, wird auch hier kein Platz / keine Stellfläche auf dem Boden weggenommen. Hier findet alles Platz, vom Handtuch bis zur Klopapierrolle.

Elegantes Möbel unter dem Waschbecken: der Unterschrank

Ein Waschbecken-Unterschrank ist ebenfalls in fast allen Badmöbel-Sets enthalten. Er wird direkt unter dem Waschbecken montiert, so dass der Unterschrank perfekt das Abflussrohr verdeckt. Außerdem bietet er einen praktischen Stauraum für Putzmittel, Handtücher oder ähnliches.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen