Ohne Armaturen läuft im Badezimmer (fast) gar nichts

Bei der Auswahl von Badarmaturen spielen neben dem Design die Langlebigkeit und die Praktikabilität eine große Rolle. Sie sollten sich deshalb vor dem Kauf gut über die zur Einrichtung passenden Produkte informieren. Hier finden Sie deshalb alles Wissenswerte rund um Armaturen im Badezimmer, welche Varianten es gibt, wie sie sich unterscheiden und welche zu Ihnen und Ihrem Bad am besten passt.

Kategorien von Badarmaturen

Bei der Auswahl von Sanitärzubehör bieten sich viele Optionen an. Weil ein guter Tag meistens im Bad beginnt und überwiegend in dem zum Baden eingerichteten Raum Ihrer Wohnung auch wieder endet, ist die Auswahl der geeigneten Badarmatur elementar wichtig. Dabei ist vom einfachen Wasserhahn über das Thermostat bis hin zur elektronischen Badarmatur mit zukunftsweisender Sensortechnik heutzutage alles auf dem Markt erhältlich. Wir zeigen Ihnen, welche Variante für Ihr Badezimmer in Frage kommt.

Der konventionelle Wasserhahn

Einhebelmischer  sorgen für leichte Bedienbarkeit und höchsten Komfort im  Badezimmer
Einhebelmischer sorgen für leichte
Bedienbarkeit und höchsten Komfort
im Badezimmer
Der Wasserhahn ist besonders gut geeignet für ein modernes Badezimmer mit einem ausladenden Waschbecken. Weil die Vorrichtungen zum Öffnen und Schließen von Rohrleitungen einfacher zu bedienen sind, haben sich die Einhebelmischer als Bauart im Bad durchgesetzt. Die Regelung der gewünschten Wassermenge und -temperatur wird hier im Gegensatz zum Zweihebelmischer deutlich komfortabler empfunden. Weil Sie außerdem mit einem Einhebelmischer deutlich weniger regeln müssen, fließt nicht so viel ungenutztes Wasser durch den Abfluss.
 

Unterschiedliche Funktionsweisen von Einhebelmischer und Zweihebelmischer

Bei  einem Zweihebelmischer können Sie die Wassertemperatur ganz  individuell einstellen
Bei einem Zweihebelmischer können Sie
die Wassertemperatur ganz individuell
einstellen
Einhebelmischer verdrehen oder verschieben in der Kartusche flache Scheiben aus Keramik. Die Warm- /Kaltwasserzu- und Abläufe sind an drei Löchern der starren Keramikscheibe angeschlossen. Auf die bewegliche Keramikscheibe wirkt der dreh- und schwenkbare Hebel der Armatur, der je nach Stellung die Kanäle der beiden Platten miteinander verbindet – je nachdem, welcher Kanal weiter geöffnet ist, fließt wärmeres oder kälteres Wasser aus dem Hahn. Der Zweihebelmischer besitzt im Gegensatz zu der Version mit einem Hebel je einen Drehgriff für Warm- und Kaltwasser. Das Wasser wird in einer Kammer im Armaturengehäuse gemischt und gelangt von dort zum Auslauf.

Wasser- und Energiesparend: Badarmaturen mit integriertem Thermostat

Armaturen mit integriertem Thermostat bieten Ihnen einen sehr hohen Komfort und Sie benötigen durch die Voreinstellung keine Zeit für die Regelung der Wassertemperatur. Deshalb müssen Sie das Wasser nicht erst lange laufen lassen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen und es wird kein Wasser verschwendet. Eine Thermostatarmatur eignet sich besonders für die Dusche oder die Badewanne, weil das Wasser sehr schnell in der gewünschten Temperatur aus dem Hahn fließt und keine Gefahr besteht, sie zu Verbrühen. Mit dem Einstellknopf für die Temperaturregelung bestimmen Sie bei Thermostatarmaturen ganz einfach den gewünschten Wärmegrad. Sie brauchen vor dem Duschen nicht jedes Mal neu zu regulieren und haben deshalb auch deutlich weniger Energieverbrauch.

Zur Kategorie Thermostate

Haben Berührungsängste: Elektronische Badarmaturen

Badarmaturen mit Sensortechnik finden Sie in diversen Ausführungen. Der Wasserstrahl schaltet sich bei dieser Variante durch einen Bewegungsmelder berührungslos ein und aus, durch diese Technik wird die Verschwendung von Wasser weitgehend eliminiert. Die Reichweite des Sensors kann dabei bei vielen Modellen ganz individuell eingestellt werden.

Badarmaturen: Welches Material ist geeignet?

Badarmaturen sind im Handel aus Messing, Stahl und Keramik erhältlich. Bei der Wahl des Armaturenmaterials spielt das Ambiente im Badezimmer eine wichtige Rolle. Während Keramik und Edelstahl wohl eher für modern eingerichtete Badezimmer infrage kommen, passen Badarmaturen aus Messing wohl besser in ein Bad im antiken Design. Edelstahlarmaturen lassen sich sehr leicht pflegen und sind bei der Anschaffung verhältnismäßig günstig im Preis. Für die etwas teureren Armaturen aus Messing und Keramik stellt der Handel spezielle Pflegemittel zur Auswahl.

Kaufentscheidung für hochwertige Badearmaturen

Badearmaturen sind vor allem in Haushalten mit mehreren Personen stark beanspruchte Utensilien. Damit sie Ihr hochwertiges Design behalten und viele Jahre lang reibungslos funktionieren, sollten Sie in Qualität investieren. Ein hoher Bedienkomfort und die größtmögliche Sicherheit sollten beim Erwerb von Badearmaturen selbstverständlich sein. Spitzentechnologien in Konstruktion und Ausführung erfüllen bei Badearmaturen diese hohen Erwartungen. Qualitätsmerkmale einer hochwertigen Badearmatur sind neben der Leichtgängigkeit des Bedienhebels auch die Dichtigkeit gegen Wasseraustritt und die gleichmäßige Wasserverteilung. Die geeignete Badearmatur ist nicht nur langlebig, attraktiv und auf dem neuesten Stand der Technologie, sondern auch sparsam im Wasserverbrauch.

Badarmaturen in unterschiedlichen Designs

Wenn Sie sich zum Kauf von neuen Armaturen für Ihr Bad entscheiden, sollten Sie, was das Design anbelangt, einige wichtige Begebenheiten beachten. Weil nicht jedes Design in jedes Badezimmer passt, ist die Gestaltung der Armatur ein erster wichtiger Punkt bei der Vorauswahl. Bei Ihren Überlegungen müssen Sie auch berücksichtigen, ob ein Markenprodukt oder ein standardisiertes Angebot aus dem Baumarkt infrage kommt – diese unterscheiden sich in der Regel nicht nur im Aussehen sondern auch im Preis!

Innovative Badarmaturen schonen Umwelt und Geldbeutel

Die neue Technologie der Badarmaturen resultiert aus intensiven Forschungsarbeiten der Hersteller. Das Resultat ist für den Verbraucher höchst erfreulich: Wo die alte Badearmatur mit einem Verbrauch von 14 Liter Wasser in der Minute das Haushaltskonto belastete, geben sich die neuen technischen Errungenschaften mit nur noch etwa fünf Litern pro Minute zufrieden. Mit den neuen Badarmaturen sparen Sie daher clever Heizkosten für das Warmwasser. Sie integrieren hohen Komfort und stilvolles Design in Ihr Badezimmer und erhalten dafür eine überzeugende Funktionalität. Weil die neue Badarmatur gleichzeitig dem Auge und der Umwelt schmeichelt, ist der Einbau einer innovativen Badarmatur eine sinnvolle Entscheidung.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
 
Der moebel.de Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen