Lokale Suche Nach Maß Inspiration
Sortieren nach:
Beliebtheit
€-€€€
€€€-€
 

Filter

Keine Produkte in dieser Kategorie

Vitrinen



Vitrinen: Schaukästen erzählen eine GeschichteIn einer Vitrine setzen Sie Liebhaberstücke in Szene

Ca. 500 Überraschungsei-Figuren, Jahrhunderte alte Briefmarken oder Omas Porzellan aus dem zweiten Weltkrieg: Wofür das Sammlerherz auch schlägt, die Liebhaberstücke kommen am besten zur Geltung, wenn sie in einer schicken Vitrine ausgestellt werden!

Wer jetzt aber an klobige alte Massivholz Schränke denkt, der liegt nur teilweise richtig: Vitrinen haben sich nämlich im Laufe der Zeit an laufende Trends angepasst und werden zunehmend filigraner. Glastüren kombiniert mit Hochglanz-Fronten, weiß gebeiztes Holz im Landhausstil oder komplett aus Glas – sie haben sich zu einem echten Allrounder gemausert und können mit fast jedem Einrichtungsstil kombiniert werden.

Schaukästen für öffentliche Mitteilungen

Doch die Schaukästen, wie sie auch heißen, stehen nicht nur im Wohnzimmer, sondern stehen, hängen oder liegen zum Beispiel auch am Fußballplatz, am Bahnhof, in Museen, in Unternehmen, … In diesen meist hängenden und flachen Vitrinen findet man dann Fahrplanänderungen, Mitteilungen an Vereinsmitglieder oder Öffnungszeiten.

Natürlich kann man sich solche Hängevitrinen auch Zuhause an die Wand hängen, um zum Beispiel eine Großfamilie zu organisieren und Essenszeiten auszuhängen. In einer Wohnung oder einem Haus sind dekorative Hängevitrinen mit indirekter Beleuchtung jedoch viel schöner. Das Licht sorgt neben dem in Szene setzen der Sammlerstücke auch für ein angenehmes Licht im Wohnzimmer und ersetzt somit weitere Deko-Leuchten.

Doch das Beste: Die wertvollen Stücke in einer Vitrine werden vor dem Einstauben geschützt und können nicht wie von einem losen Wandregal herunterfallen. Auch Diebe haben keine Chance, denn die meisten Vitrinen können mittels Schlüssel verschlossen werden oder besitzen sogar einen eingebauten Diebstahlschutz.

Vitrinen: dekorativ und praktisch

Ob als gläserner Raumteiler fürs Wohnzimmer, als Wand- oder Thekenvitrine in einer Bar oder als Werbe-Plattform in einem Unternehmen. Durch eine geschickte Positionierung und eine hübsche Dekoration bringen Vitrinen mehr Glanz ins Zuhause oder ins Büro, ziehen neugierige Blicke auf sich und sorgen immer für Gesprächsstoff über die enthaltenen Wertschätze oder Informationen.

Ein Tipp für Liebhaber des individuellen Einrichtungs-Stils: Verschiedene Einzelvitrinen können wunderbar miteinander kombiniert werden. Toll ist auch ein Stil-, Holz- und Farb-Mix! Die Figuren aus dem Überraschungsei kommen in einer roten schmalen Hängevitrine super zur Geltung, Omas Porzellan sieht besonders toll in einer großen schweren Vitrine im Landhaus-Stil aus und die Briefmarken in einer klassischen Glasvitrine mit schwarzem Hochglanz-Rahmen. Das tolle an den personalisierbaren Schaukästen: Es gibt sie für den Außen- und auch für den Innenbereich. Also können Sammlerstücke auch im Garten präsentiert werden und für die Erheiterung der Gäste einer Grillparty sorgen.

Was man unbedingt noch wissen sollte: Eine Vitrine darf sich nur nennen, was mindestens eine Wand oder einen Deckel aus Glas besitzt! Das heißt also, wenn in einem geschlossenen Wandschrank Lieblings-Dinge gesammelt werden, macht das den Schrank noch lange nicht zur Vitrine!

Und wenn man noch keine Sammelleidenschaft entwickelt hat: Eine Vitrine ist auch besonders praktisch als Geschirraufbewahrung. Gläser von Leonardo, Porzellan von Villeroy & Boch - Die Gäste beim Kaffeeklatsch oder bei der Cocktailparty werden garantiert beeindruckt sein! Denn solch ein Besitz ist einfach viel zu schade, um im Wandschrank hinter verschlossenen Türen zu verstauben und von niemandem bewundert zu werden.