Lokale Suche Nach Maß Inspiration
Deutschlands großes Möbel- und Einrichtungsportal mit über 500.000 Produkten
90 x 200 cm als Matratzenmaß wählen 140 x 200 cm als Matratzenmaß wählen 180 x 200 cm als Matratzenmaß wählen 5 Liegezonen auswählen 7 Liegezonen auswählen Top Facette Matratzen
Sortieren nach:
Beliebtheit
€-€€€
€€€-€
 

Filter

Keine Produkte in dieser Kategorie

Matratzen



Die perfekte Matratze für einen traumhaften SchlafMatratzen für einen erholsamen Schlaf

„Wie man sich bettet, so liegt man …“  diese alte Lebensweisheit trifft beim Thema Matratzenkauf nicht nur sprichwörtlich zu. Denn obwohl zumeist unsichtbar und nicht unbedingt das optische Highlight der Wohnungseinrichtung, so ist die Matratze doch mit das wichtigste. Und wer sich bei der Wahl des Bettes und des dazugehörigen Lattenrost auch gleich für die richtige Matratze entscheidet, der freut sich über einen erholsamen Schlaf und einen Rücken ohne Schmerzen. Worauf Sie beim Kauf achten müssen, lesen Sie hier.

Matratzen haben viele Namen - So finden Sie die passende!

In Anbetracht dessen, dass wir gut ein Drittel unseres Lebens im Bett verbringen und hier (bereits im schlafenden Zustand) an die sechzig Mal pro Nacht die Liegeposition wechseln, sollte man sich bei der Wahl des Bettes und dessen Ausstattung nicht nur auf Optik und Preis beschränken. Allgemein gilt: Ist Ihr Bett stabil und der Lattenrost gut gefedert und vielleicht sogar individuell verstellbar? Dann haben Sie bei der Einrichtung Ihres Schlafzimmers schon sehr vieles richtig gemacht.

Bei der Wahl Ihrer Matratze kommt es nun zunächst auf die inneren Werte an. Schaumstoff, Federkern, Kaltschaum oder Latex? Für wen ist welcher Härtegrad geeignet? Und wann sollte ich mich lieber für zwei einzelne, statt für eine große Matratze entscheiden? Fragen über Fragen stehen zwischen Ihnen und der Entscheidung für eine neue Matratze, die Sie zukünftig wie auf Wolken schlafen lässt. Um es auf den Punkt zu bringen: Eine Kaltschaummatratze eignet sich vor allem für Bauchschläfer, da sie - ebenso wie Futon- oder Taschenfederkernmatratzen - meist härter als die übrigen Modelle sind und eine ebene Schlafposition unterstützen. Wer am liebsten auf der Seite schläft, der braucht eine Unterlage auf der die Schulterpartie bequem einsinkt, so dass keine Verspannungen entstehen können. Unser Tipp: Latexmatratzen sind weicher als klassische Federkerne und bieten zudem eine gute Punktelastizität. Rückenschläfer entscheiden sich am besten für eine Matratze mit mittlerem Härtegrad.

Für ein Doppelbett mit zwei einzelnen Matratzen sollten Sie sich dann entscheiden, wenn Ihr Partner (oder Sie) in der Nacht deutlich aktiver ist, sich also mehr bewegt, und sie so beim erholsamen Durchschlafen stört. Oder wenn eine unterschiedliche Liegeposition für einen von ihnen eine weiche Matratze, für den anderen jedoch eine Matratze mit hohem Härtegrad vorsieht. Schlimmer als das ärgern über die Besucherritze ist es nämlich, wenn einer von Ihnen in der Nacht kaum zur Ruhe kommt oder am Morgen bereits mit Rückenschmerzen aufwacht. Kurz: Die Wahl der richtigen Matratze kann Ihre Beziehung retten.

Allergiker aufgepasst - diese Matratzen verhelfen zu einem ruhigen Schlaf

Werden Sie von Allergien geplagt, dann ist vor allem ein trockenes Schlafklima, Schadstoffarmut und eine relative Staubmilbenfreiheit wichtig für Sie. Annähernd zu 100 Prozent Milbenfrei schlafen Sie in einem Wasserbett. Auch sehr gut geeignet sind aber auch Kaltschaummatratzen, da diese aus hochelastischen und schadstoffgeprüften Materialien besteht und durch hohe Atmungsaktivität für ein optimales Schlafklima sorgen.

Abschließend ist zu sagen, dass Sie - sobald Sie die perfekte Matratze für sich gefunden haben - sich nicht auf Ihrer guten Wahl ausruhen dürfen. Gemeint ist: Nur die richtige Handhabung und Pflege bewahrt die guten Eigenschaften Ihres Neuerwerbs. Achten Sie also darauf, dass Ihre Matratze stets gut belüftet ist, also auf einem Lattenrost und nicht auf dem Boden aufliegt. Zudem sollten Sie sie regelmäßig wenden, um keine Liegekuhlen entstehen zu lassen, die die Punktelastizität und Stützeigenschaften quasi aufheben. Wenn Sie all dies beherzigen und eventuell zusätzlich einen Matratzenschoner verwenden, können Sie bis zu 15 Jahre Freude an Ihrer Matratze haben - und bis dahin haben sich sogar etwas höhere Anschaffungskosten längst gelohnt.

Der moebel.de-Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen