Lokale Suche Nach Maß Inspiration

Heiz- & Klimageräte – Wohlfühlatmosphäre für jede Jahreszeit

 

Mollig warm wird es mit  Hilfe von Heizlüftern
Mollig warm wird es mit Hilfe von Heizlüftern
Auf dem Markt der Klimageräte gibt es eine unglaubliche Vielzahl verschiedener Produkte, die besonders Laien schnell verunsichern können. Mit diesem umfassenden Ratgeber für Heiz- & Klimageräte aller Art erfahren sie schnell, welche Geräte für Ihren Haushalt geeignet sind – und welche Produkte Sie lieber meiden sollten.

Heizgeräte für Herbst und Winter

Wenn es langsam kälter wird, feiern die Heizgeräte regelmäßig ihr Comeback. Dabei gilt es zu beachten, dass es im Prinzip zwei große Gruppen Heizgeräte gibt: zum einen die Heizlüfter und zum anderen die Radiatoren. Sie kommen mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen zu Ihnen nach Hause, so dass Sie sich vorher über den genauen Einsatzzweck Gedanken machen sollten.

Ein Heizlüfter beispielsweise ist überall dort aufgehoben, wo Sie die Wärme in eine bestimmte Richtung fokussieren wollen. Durch das mehr oder weniger starke Gebläse kann die erwärmte Luft relativ genau an einen Ort transportiert werden, bevor sie sich anschließend im gesamten Raum ausbreitet. Ideale Einsatzgebiete sind etwa das Badezimmer, wo die Heißluft der Winterkälte nach dem Duschen keine Chance lässt. Bedenken sollten Sie allerdings, dass diese Geräte natürlich einen gewissen Lautstärkepegel erzeugen.

Energiesparend und  geräuschlos – Radiatoren
Energiesparend und geräuschlos – Radiatoren
Radiatoren hingegen sorgen für eine gleichmäßige Ausbreitung der Wärme, was natürlich etwas länger dauert. Im Gegenzug funktionieren Radiatoren völlig geräuschlos und speichern die Wärme auch nach dem Ausschalten des Geräts: Die angesammelte Hitze verflüchtigt sich nämlich nicht sofort aus dem Metallgehäuse, so dass Sie auch ohne Stromzufuhr noch einen angenehm temperierten Raum vorfinden.

Ventilatoren sorgen für angenehme Luft

Angenehm kühlen Wind in  sehr warmen Räumen durch Ventilatoren
Angenehm kühlen Wind in sehr warmen Räumen durch Ventilatoren
Eine frische Brise sorgt nicht nur im Sommer für Entspannung und Abkühlung in jedem Raum. Dabei ist Ventilator aber nicht gleich Ventilator. Zum einen ist da natürlich die Entscheidung, ob der Ventilator ein Standmodell sein oder lieber an der Decke befestigt werden soll. Erstere nehmen natürlich keine Stellfläche am Boden weg, können allerdings auch nicht nur zielgerichteten Kühlung eingesetzt werden. Standventilatoren ermöglichen letzteres zwar schon, können allerdings primär nur die Luft in ihrem unmittelbaren Umfeld verwirbeln.

Daher gilt es zu entscheiden, wofür Sie den Ventilator wirklich benötigen. Soll er nur für ein wenig frische Luft sorgen oder bei Bedarf auch „richtigen Wind“ erzeugen können? Generell lässt sich sagen, dass mehr Flügel am Ventilator auch für mehr Luftdurchsatz sorgen. Mehr als fünf und weniger als drei Flügel gibt es selten zu sehen. In einem kleinen Raum mit wenigen Fenstern und schlechtem Luftdurchzug sollten Sie dementsprechend eher einen fünfflügeligen Ventilator bevorzugen. Wenn Sie einen variierenden Luftfluss wünschen, sind verstellbare Umdrehungsgeschwindigkeiten außerdem ein Muss – achten Sie beim Kauf darauf, ob der Ventilator verschiedene Stufen unterstützt.

Gleichzeitig sollten Sie bei diesem Klimagerät darauf achten, dass der Ventilator zum Rest der Einrichtung passt. Wenn Ihre Möbel größtenteils aus dunklem Holz bestehen, wäre ein verchromter Ventilator entsprechend deplatziert. Ein solcher Deckenventilator ist auch immer ein Blickfang für Gäste, so dass Sie das Modell mit Bedacht auswählen sollten.

Die richtige Luft für Ihre Wohnung mit dem passenden Luftregulierer

Empfindliche Naturen werden gerade in den sehr kalten und sehr warmen Jahreszeiten feststellen, dass die Luft in den eigenen vier Wänden häufig zu trocken oder zu feucht ist. Mit einem Luftregulierer können Sie dauerhaft Abhilfe schaffen. Dabei gibt es drei große Modellvarianten.

Schaffen Sie das optimale  Raumklima in stickigen Räumen durch Luftbefeuchter
Schaffen Sie das optimale Raumklima in stickigen Räumen durch Luftbefeuchter
Der Luftbefeuchter sorgt, wie der Name schon sagt, für eine erhöhte Luftfeuchtigkeit. Insbesondere im Winter können stickige Räume, die durch Heizungswärme weiter mit trockener Luft befeuert werden, schnell zu trocken werden. Das Atmen kann besonders erkälteten Personen dadurch schwerfallen. Mit einem Luftbefeuchter können Sie ohne viel Aufwand die Luft in allen gewünschten Räumen wieder mit der nötigen Feuchtigkeit versorgen – und noch mehr. Denn mit der Zugabe von Duftöl können Sie auch gewünschte Gerüche in die Luft transportieren.
Trockene Wärme schaffen  Sie durch Luftentfeuchter
Trockene Wärme schaffen Sie durch Luftentfeuchter
Dagegen ist ein Luftentfeuchter bei hoher Luftfeuchtigkeit dafür verantwortlich, dass Sie sich nicht – sprichwörtlich gesagt – zu Tode schwitzen. Gerade im Sommer und in Wohnungen, die im Dachgeschoss liegen, sollten Sie über die Anschaffung eines solchen Gerätes nachdenken. Zurück bleibt mit einem Luftentfeuchter eine trockene Wärme, die deutlich erholsamer für die Atemwege und das gesamte Wohlbefinden ist.
Filtern  bzw. reinigen Sie die Raumluft mit einem Luftreiniger
Filtern bzw. reinigen Sie die Raumluft mit einem Luftreiniger
Zu guter Letzt können Sie mit einem Luftreiniger dafür sorgen, dass unangenehme Gerüche – wie etwa Zigarettenrauch – aus der Luft gefiltert und gleichzeitig Staub, Pollen und ähnliche Ärgernisse aus der Atemluft genommen werden. Gerade für Allergiker sind diese Geräte besonders empfehlenswert!

Klimageräte – das passende Wetter in den eigenen vier Wänden

Alle Klimageräte haben eines gemeinsam: Sie sind relativ teuer. Doch dafür bekommen Sie auch ein passendes Klima in jedem von Ihnen gewünschten Raum, was gerade im Frühling und Sommer die Lebensqualität positiv beeinflussen kann. Dabei sollten Sie beim Kauf eines solchen Gerätes unter anderem auf die Energieeffizienzklasse und den Geräuschpegel achten. Eine hohe Effizienz garantiert, dass das Gerät nicht unsagbar viel Strom verbraucht. Dies ist ein wichtiger Punkt, denn kühle und entfeuchtete Luft gibt es nicht umsonst. Der Geräuschpegel hingegen variiert unter den verschiedenen Geräten stark. Möchten Sie das Klimagerät etwa im Wohnzimmer aufstellen, kann ein hoher Geräuschpegel selbstverständlich stark störend wirken. In diesem Fall sollten Sie zu leiseren Modellen greifen, die jedoch meist auch teurer sind.

Einige Geräte verfügen außerdem nicht über eine fernsteuerbare Automatik. Wenn Sie Ihr Klimagerät bequem per Fernbedienung nutzen möchten, sollten Sie selbstverständlich auch ein solches Modell kaufen. Zu guter Letzt spielt die Entfeuchtungsleistung in den wärmeren Jahreszeiten eine Rolle. Umso höher der Wert, desto besser wird die Luft von zu viel Feuchtigkeit befreit. Hier kommt es auf individuelle Ansprüche an, denn schließlich reagiert jeder Mensch verschieden auf unterschiedliche Feuchtigkeitsstufen.

Welchen Durchlauferhitzer brauche ich?

Diese Frage stellen sich nicht nur Sie, sondern sehr viele potenzielle Käufer täglich. Beim Kauf sollten Sie beispielsweise auf die Leistung des Durchlauferhitzers achten. Normalerweise wird diese in Kilowatt angegeben und schwankt zwischen 18 und 27 Kilowatt für übliche Modelle. Je höher die Leistung, desto schneller steht warmes Wasser zur Verfügung – und desto höher fällt natürlich der Stromverbrauch aus.

Durch die bei allen Duchlauferhitzer-Modellen genau einstellbaren Werte können Sie genau festlegen, wie heiß Sie Ihr Wasser in der Küche oder im Badezimmer gerne hätten. Allerdings ist dafür eine LCD-Anzeige hilfreich. Wenn Sie also penibel im Umgang mit der Wärme Ihres Wassers sind, sollten Sie auf eine solche Anzeige achten. Nur beim Wasser- und Energieverbrauch müssen Sie sich keine Gedanken machen, denn alle neuen Durchlauferhitzer arbeiten elektronisch – im Gegensatz zu älteren, hydraulischen Geräten – und sparen somit Wasser und Strom gleichermaßen ein.

Fragen & Antworten (0) Frage stellen
Hast Du eine Frage zu diesem Sortiment oder einem einzelnen Produkt, oder würdest Du Dich über Produktvorschläge freuen? Dann gebe hier bitte Deine Frage ein und lass Dir von unserer Community helfen.
Der moebel.de-Newsletter:
Sale-Aktionen, Trend Tipps, Wohnideen